Schnellbahnstrecke Mannheim-Stuttgart, auf der ein ICE fährt (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Sanierung der Schnellbahnstrecke Mannheim-Stuttgart 2020 Sperrung der Bahnstrecke hat viele Folgen

Die geplante Sperrung der Schnellbahnstrecke Mannheim-Stuttgart beschäftigt die Verkehrsplaner. Um das drohende Chaos auch auf den Straßen im nördlichen Landkreis Karlsruhe zu verhindern, werden bereits jetzt Maßnahmen ergriffen.

Von monatelangen Behinderungen für Pendler nach Stuttgart abgesehen trifft die Streckensperrung auch den regionalen Bahnverkehr. Züge werden ausfallen. Pendler müssen deutlich längere Fahrzeiten in Kauf nehmen. Von 10. April bis Ende Oktober 2020 wird die Schnellbahnstrecke Mannheim-Stuttgart wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten gesperrt, der Zugverkehr nach Stuttgart über Bruchsal, Gondelsheim und Mühlacker umgeleitet.

Bahnübergänge zwischen Bruchsal und Bretten gesperrt

Die Bahnübergänge in Diedelsheim, Gondelsheim, Helmsheim und Heidelsheim werden ebenfalls gesperrt, was umfangreiche Straßenumleitungen nach sich ziehen wird. Um in Gondelsheim ein Verkehrschaos zu verhindern, versucht die Gemeinde, die B35-Baustelle so zu beschleunigen, dass sie vor Sperrung der Bahnstrecke fertig wird. Dafür wird der Verkehr ab Ende Oktober durch Gondelsheim geleitet. Das soll die Sanierung der B35, die um Gondelsheim herumführt, um etwa drei Wochen verkürzen.

STAND