Rückkehr nach fast 400 Jahren Das Herrenalber Gebetbuch

AUTOR/IN
Dauer

Das Herrenalber Gebetbuch war lange verschwunden. Nach fast 400 Jahren kehrt es nun nach Bad Herrenalb zurück.

Ein Schatz der Buchmalerei aus dem späten 15. Jahrhundert ist nach fast 400 Jahren wieder an seinen Ursprungsort Bad Herrenalb zurück. Wenn auch nur als Faksimile - also als originalgetreue Kopie.

Eine Herrenalber Bürgerin hat das mit ihrer Beharrlichkeit bewerkstelligt und konnte den ganzen Ort für ihre Idee begeistern. In den Wirren des 30jährigen Krieges verschwand das Gebetbuch aus dem Herrenalber Kloster und tauchte erst Anfang des 19. Jahrhunderts in Berlin wieder auf. Heute liegt es dort unter Verschluss in der Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz. Besichtigung nur nach Voranmeldung.

AUTOR/IN
STAND