Rossini-Festival in Bad Wildbad (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance / Uli Deck)

Schwerpunkt Venedig Rossini-Festival in Bad Wildbad mit Überraschungen

Beim diesjährigen Rossini-Festival in Bad Wildbad (Kreis Calw) steht Venedig thematisch im Mittelpunkt. Außerdem sind wieder besondere Spielorte geplant, wie zum Beispiel der Baumwipfelpfad.

Ungewöhnlich viele Werke mit Venedig-Bezug gebe es dieses Jahr, so Intendant Jochen Schönleber. Das passe gut, denn Venedig war auch zu Rossinis Zeit einer der Orte in Europa, wo Neuigkeiten im Theater stattfanden und der Komponist große Erfolge feierte, unter anderem mit der Oper "Tancredi", Rossinis erster Welterfolg. Diese Oper kommt auch in Bad Wildbad auf die Bühne.

Überraschungen im Programm

Im Programm gibt es aber auch einige Überraschungen. Etwa eine Oper, die in Deutschland seit 200 Jahren in der Originalfassung nicht mehr zu hören war, nämlich "Corradino, Eisenherz und Schönheit" oder "Matilde di Shabran".

Weitere Opern sind "L‘accademia di musica - Die musikalische Akademie", die Komödie "Tre Gobbi – Die drei Buckligen" und "Romilda e Costanza".

Konzerte an ungewöhnlichen Orten

Neben den Opernaufführungen gibt es auch zahlreiche Konzerte, manche an besonderen Orten. So findet das Eröffnungskonzert, wie schon einmal, auf dem Aussichtsturm des Baumwipfelpfades statt.

Ein weiteres Highlight für Intendant Schönleber ist das Konzert "Rossini-Alternativen" in der Trinkhalle. Das Rossini-Festival findet vom 11. bis 27. Juli in Bad Wildbad statt.

STAND