Rohstoffe sinnvoll nutzen Ressourcenkongress in Karlsruhe sucht Zukunftslösungen

Die Rohstoffknappheit ist zentrales Thema beim siebten Kongress für Ressourceneffizienz des Landes Baden-Württemberg. Bis Donnerstag diskutieren Experten über den schonenden Umgang mit Rohstoffen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Wie lassen sich umweltpolitische Ziele mit wirtschaftlichen Interessen vereinbaren? Wie sichert man sich Wettbewerbsvorteile und sichert den Produktionsstandort Deutschland? Das sind wichtige Fragen, die von rund 800 Vertretern von Großindustrie, Mittelstand, Forschung und Politik diskutiert werden. Schwindende Rohstoffe, zum Beispiel Sand, erfordern neue Konzepte für ihre Nutzung und vor allem Erfindungsreichtum.

"Der schonende Umgang mit Rohstoffen, ihre Rückgewinnung und Wiederverwendung, sind zentrale Zukunftsthemen"

Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (Grüne)

Notwendige Rahmenbedingungen schaffen

Vom Erfolg auf diesen Gebieten hingen wirtschaftliche Entwicklung und gesellschaftlicher Wohlstand ab, betonte der Umweltminister weiter. Ministerpräsident Winfried Kretschmann sagte im Vorfeld der Veranstaltung, man brauche die Kreativität, den Mut und die Innovationsfreude von Unternehmen und Wissenschaft. Das Land wolle dafür geeignete Rahmenbedingungen schaffen. Auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze besucht den Kongress. Sie beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit der Kreislaufwirtschaft bei Kunststoffen. Weitere Schwerpunkte sind grüne Investitionen oder die Chancen der Digitalisierung für ressourcenschonende Produktionsprozesse.

Dauer
STAND