Eichenprozessionsspinner an Brettener Schule (Foto: SWR)

Schüler erleiden allergische Reaktionen Notruf an Brettener Schule wegen Eichenprozessionsspinnern

In Bretten haben Kinder am Freitagmittag an der Schiller-Werkrealschule allergische Reaktionen erlitten. 29 Schüler waren laut Polizei betroffen.

Die Schüler hatten über Hautreizungen und leichte Atembeschwerden geklagt. Die Kinder waren zuvor wohl beim Spielen im Gebüsch des Schulhofes mit den feinen Gifthärchen der Raupe in Kontakt gekommen. Sie wurden von Rettungskräften versorgt und zur Untersuchung in umliegende Kliniken gebracht. Kurze Zeit später konnten sie wieder nach Hause gehen.

Dauer

Brettener Bauhof untersucht Schulgelände

Währenddessen führte die Feuerwehr vorsichtshalber Luftmessungen in dem Klassenraum durch, um eine chemische Reaktion auszuschließen. Ursache für die Hautreizungen sind die ausfallenden Gifthärchen des Eichenprozessionsspinners. Der Bauhof Bretten will am Wochenende das Schulgelände untersuchen, um mögliche Nester der Raupe unschädlich zu machen.

STAND