Hand mit Messer (Foto: SWR)

Mann in Rheinstetten überfallen Mit Messer in der Brust in die Notaufnahme

Der Mann aus Rheinstetten war auf dem Heimweg vom Geld abheben. Dabei wurde er von einem Unbekannten überfallen und mit dem Messer attacktiert.

Es war gegen 1.00 Uhr in der Nacht zum Donnerstag, als der 49-Jährige von dem bisher unbekannten Täter angegriffen wurde. Der Maskierte stach ihm ohne Vorwarnung ein Messer in die Brust und lief dann weg.

Messer steckte noch im Oberkörper

Das Opfer ließ das Messer geistesgegenwärtig in seinem Oberkörper stecken und fuhr selbst noch ins Krankenhaus nach Karlsruhe. So konnte er einen hohen Blutverlust und schlimmere Verletzungen verhindern. Der 49-Jährige wurde operiert und ist außer Lebensgefahr.

Die Polizei Karlsruhe sucht nach Zeugen, die etwas Verdächtiges rund um den Geldautomaten in der Badener Straße in Rheinstetten gesehen haben.

STAND