Eine Bedienung trägt in einem Lokal ein Tablett mit Bier. (Foto: dpa Bildfunk, Marc Tirl)

Gewerkschaft veröffentlicht "Überstunden-Monitor" Millionen Überstunden im Kreis Karlsruhe

Mehrere Millionen Überstunden haben die Beschäftigten aller Unternehmen im vergangenen Jahr im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gemacht, besonders viele Überstunden gab es unter anderem im Gastgewerbe.

Das geht aus dem "Überstunden-Monitor hervor, den die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in Auftrag gegeben hat. 3,7 Millionen Überstunden zum Nulltarif, also ohne Bezahlung, arbeiteten Beschäftigte im Landkreis Karlsruhe. Demnach haben alle Beschäftigten den Unternehmen im Landkreis Karlsruhe 93 Millionen Euro "geschenkt". Für die Studie hat sich die Gewerkschaft bundesweite Durchschnittswerte angeschaut.

Rund 141.000 Überstunden entfallen allein auf die Beschäftigten in Hotels und Gaststätten im Landkreis Karlsruhe. Demnach waren 45 Prozent dieser Überstunden unbezahlt. Ähnlich sieht es in der Stadt Karlsruhe und Pforzheim aus. Zusammengerechnet machten die Beschäftigten knapp zehn Millionen Überstunden.

Überstunden bergen Gesundheitsrisiko

Die Gewerkschaft warnt! Mehr arbeiten zu müssen, bedeute immer auch ein höheres Gesundheitsrisiko. Schlafstörungen, Erschöpfung und Arbeitsunfälle seien die Folge.

STAND