Leitungswasser läuft in ein Glas (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Lukas Schulze/dpa)

Wasser aus dem Hahn trinken Stadt und Stadtwerke Karlsruhe werben für Leitungswasser

Menschen sollen Leitungswasser trinken. Dazu beteiligt sich die Stadt an einem Projekt des Bundesumweltministeriums, unter anderem durch das Aufstellen von öffentlichen Wasserspendern.

Dafür sind unter anderem 40 öffentliche Trinkwasser-Spender errichtet worden. Außerdem gebe es in nahezu allen städtischen Schulen, in den Rathäusern und anderen Einrichtungen Auffüllstationen.

Nur noch Leitungswasser

Das Leitungswasser in Karlsruhe ist unbelastet, naturnah und klimaneutral. Das betonen die Stadtwerke Karlsruhe und wollen erreichen, dass jeder nur noch Leitungswasser trinkt.

SWR Reporterin Julia Könemann über das Projekt des Bundesumweltministeriums und wie es in Karlsruhe umgesetzt wird:

Dauer

Zuverlässig Durst löschen übers Handy

Um die Standorte zu finden, haben die Stadtwerke Karlsruhe eine Wasser-App eingerichtet. Mit der Initiative schließt sich die Stadt dem Projekt Wasserwende des Bundesumweltministeriums an.

STAND