Wolfgang Wedrnsdorfer erhält den Leibnitz Preis (Foto: Pressestelle, KIT Karlsruhe)

Leibniz-Preis 2019 Physik-Wissenschaftler des KIT ausgezeichnet

Ein Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie erhält den Leibniz-Preis 2019. Er wird für seine Forschung an besonders leistungsfähigen Computern ausgezeichnet.

Der wichtigste Forschungspreis Deutschlands geht an Professor Wolfgang Wernsdorfer für seine Arbeit in der Quantentechnologie. Wernsdorfer gehört zu den weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet. KIT-Präsident Holger Hanselka gratulierte dem Preisträger und lobte dessen herausragende Leistungen. 

In der Quantentechnologie wird an Teilchen geforscht, die kleiner als Atome sind. Diese finden ihren Einsatz in Quantencomputern. Diese Computer werden bisher nur im Labor eingesetzt und noch weiter entwickelt. Sie sind besonders schnell und leistungsfähig. 

Drei Preise gehen nach Baden-Württemberg

Insgesamt drei der zehn Leibniz-Preise gehen in diesem Jahr an baden-württembergische Wissenschaftler. Eine Wissenschaftlerin aus Mannheim und ein Wissenschaftler aus Heidelberg werden ebenfalls mit dem Forschungsförderpeis ausgezeichnet. Es handelt sich um Professor Michèle Tertilt von der Universität Mannheim und Professor Hans-Reimer Rodewald vom Deutschen Krebs-Forschungsinstitut in Heidelberg.

Jeder Preisträger erhält 2,5 Milionen Euro. Die Preise werden am 13. März 2019 in Berlin verliehen.

STAND