Manfred Bruns Portrait (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Langjähriger Einsatz für Schwule, Lesben und Bisexuelle Früherer Bundesanwalt Manfred Bruns in Karlsruhe gestorben

Der ehemalige Bundesanwalt und Aktivist Manfred Bruns aus Karlsruhe ist gestorben. Das teilte der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) mit, bei dem Bruns viele Jahre Vorstandsmitglied war.

Als Bundesanwalt in Karlsruhe unterdrückte Bruns lange Jahre seine Homosexualität und war mit einer Frau verheiratet. Nach seinem Outing in den 1980er Jahren kämpfte für Gleichstellung und Emanzipation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen.

Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt Manfred Bruns viele Auszeichnungen und Würdigungen. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes und erster Träger des Antidiskriminierungspreises der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Bruns wurde 85 Jahre alt und lebte mit seinem Mann in Karlsruhe.

STAND