NEO 2019 (Foto: Pressestelle, Technologieregion Karlsruhe)

Künstliche Intelligenz Innovationspreis "NEO" geht an Karlsruher Forschungsteam

Der Innovationspreis der Technologieregion Karlsruhe "NEO" geht an das medizinische Forschungsteam „Holo-Med“. Es hat ein System entwickelt, das Ärzte bei Operationen am Gehirn unterstützt.

Die Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, das Chirurgen bei komplizierten Operationen am Gehirn, wie Gehirnblutungen, Schädel-Hirn-Traumata oder Schlaganfällen helfen soll.

Während der Arzt einen Katheter in den Kopf des Patienten legt, werden ihm mit einer computergestützten Brille aktuelle Informationen eingeblendet. Zum Beispiel von parallel stattfindenden CT- oder MRT-Scans. Oder auch aus der elektronischen Patientenakte. Durch diese Informationen im Sichtfeld des Arztes, weiß er, wie er den Katheter optimal führen muss. Es ist eine Art computergesteuertes Navigations-System.

Dauer

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz

Der NEO ist zum zweiten Mal bundesweit ausgeschrieben worden. Mit dem Preis der Technologieregion Karlsruhe werden in diesem Jahr zukunftsweisende Produkte zum Thema Künstliche Intelligenz ausgezeichnet, deren Leitidee eine globale Bedeutung hat.

Man wolle mit dem Preis auch eine Plattform schaffen, um den aktuellen Stand der Entwicklungen dadurch sichtbar zu machen, so Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD).

STAND