Kronau Restaurant an A5 abgebrannt

Am Autobahnzubringer bei Kronau ist am Mittwochabend ein Restaurant abgebrannt. Es waren 120 Feuerwehrleute aus dem nördlichen Landkreis Karlsuhe im Einsatz, um den Brand zu löschen. Um die Einsatzstelle mit Löschwasser zu versorgen, wurden kilometerlange Schlauchleitungen zu zwei Baggerseen gelegt, so die Feuerwehr. Die Löschtrupps verhinderten, dass sich das Feuer ausbreitete. Das Restaurant wurde allerdings komplett zerstört. Eine angrenzende Wohnung ist aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht mehr bewohnbar. Für sechs Betroffene wurde eine Ersatzunterkunft gefunden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei wenigen 100.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Während des Einsatzes kam es an der nebenan verlaufenden A5 durch Schaulustige zu Staus.

STAND