Karlsruhe Irakischer Asylbewerber mit Karlsruher Papieren tot im Meer

An der belgischen Küste ist die Leiche eines Irakers geborgen worden. Der 48 Jahre alte Mann hatte behördliche Papiere aus Karlsruhe bei sich, so ein Behördensprecher. Darunter sei die Aufforderung gewesen, sich bei den Karlsruher Behörden zu melden. Die Staatsanwaltschaft in Brügge bestätigte am Dienstag entsprechende Informationen belgischer Medien. Der Mann wollte offenbar nach einem Asylantrag in Deutschland über den Ärmelkanal nach England schwimmen.

STAND