Karlsruhe Innenminister würdigt Einrichtung für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat in Karlsruhe das Christian-Griesbach-Haus für besonders schutzbedürftige Asylsuchende besucht. In dieser im Land einmaligen Einrichtung werde erstklassige Arbeit geleistet, so Strobl. Rund 90 Flüchtlinge werden im Christian-Griesbach-Haus derzeit versorgt - vom wenige Tage alten Säugling bis zu hochbetagten oder schwerkranken Menschen. Das Haus runde die Flüchtlingsversorgung im Land ab, betonte der Innenminister bei seinem Besuch. Das Haus wird vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) betrieben, auf Grundlage von jeweils ein- bis zweijährigen Verträgen mit dem Land. Um effizienter arbeiten zu können brauche man längerfristige Zusagen von bis zu fünf Jahren, so die Geschäftsführung. Die Flüchtlinge werden von mehr als 30 Mitarbeitern betreut.

STAND