Johanniskirche Karlsruhe ist vier Wochen lang Vesperkirche (Foto: SWR)

Hilfe für Bedürftige Siebte Karlsruher Vesperkirche gestartet

Am Sonntag hat in der Johanniskirche in der Karlsruher Südstadt zum siebten Mal die Vesperkirche begonnen. Das Angebot umfasst Mittagessen, Vesper, aber auch Kulturelles und Soziales.

Die Karlsruher Vesperkirche findet bis 9. Februar täglich von 11 bis 16 Uhr in der Johanniskirche am Werderplatz statt. Ab 11 Uhr wird im Kirchenraum Tee und Kaffee ausgeschenkt. Mittags bekommt jeder Gast für einen Euro ein warmes Mittagessen und am Nachmittag werden kostenlose Vesperpakete verteilt.

Mehr als nur eine Essensausgabe

Die Vesperkirche ist aber mehr als nur die Möglichkeit, preiswert zu essen und sich aufzuwärmen. Zum Angebot der Vesperkirche gehören auch Kulturprogramm, Angebote für Kinder sowie soziale Beratung und Seelsorge. Täglich zwischen 13 und 15 Uhr gibt es zudem eine kostenlose ärztliche Sprechstunde.

Dauer

Begegnung und Austausch in der Vesperkirche

In diesem Jahr rechnet Projektleiter Dieter Eger mit rund 9.000 Besuchern und rund 8.000 Essen in den vier Wochen der Vesperkirche. Dabei gehe es auch um Begegnung und Gespräche der verschiedenen sozialen Gruppen in der Vesperkirche. Denn nur so könnten Vorurteile und Ängste abgebaut werden. Eger schätzt, dass rund die Hälfte der Besucher Stammgäste sind, die regelmäßig kommen, und das seit Jahren.

Ohne Spenden und zahlreiche ehrenamtliche Helfer wäre die Vesperkirche nicht realisierbar. Die erste Karlsruher Vesperkirche fand 2014 statt. Im vergangenen Jahr haben rund 60 Ehrenamtliche täglich mehr als 300 Menschen mit Essen versorgt. Die Zahlen steigen stetig, allerdings nicht mehr so rasant wie in den ersten zwei, drei Jahren.

STAND