Ein Licht in dunklen Zeiten (Foto: SWR, Pfarrer zündet Kerze an)

Wie kann sich die Kirche für die Zukunft rüsten? Herbstsynode der Badischen Landeskirche in Bad Herrenalb

In Bad Herrenalb hat am Montag die Herbstsynode der evangelischen Landeskirche Baden begonnen. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie die Kirche zukunftsfähig gemacht werden kann - auch finanziell.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Trotz sinkender Mitgliederzahlen liegt der Synode der evangelischen Landeskirche Baden ein ausgeglichener Haushaltsentwurf vor. Das erklärte der für Finanzen zuständige Oberkirchenrat Martin Wollinsky am Montag auf der Herbsttagung in Bad Herrenalb.

Noch steigen die Einnahmen

In den kommenden beiden Jahren rechnet die Landeskirche mit geschätzten 632 Millionen Euro Steuereinnahmen. Das ist ein leichter Anstieg im Vergleich zum jetzigen Haushalt. Der Volkswirt der Landessynode, Fabian Peters, erklärt das mit der positiven Gesamtwirtschaftslage, weil die Kirchensteuer an die staatliche Einkommensteuer gekoppelt ist.

Dauer

Mitgliederzahlen und Einnahmen werden sinken

Eine Studie der Uni Freiburg kommt allerdings zu dem Schluss, dass sich die Zahl der Kirchenmitglieder bis 2060 halbieren könnte. Das bedeute auch die Halbierung der Einnahmen und somit des Pfarrpersonals und der Kirchengebäude, so Peters. Um die Folgen des Mitgliederschwunds abzufedern, hat die Landeskirche bereits Maßnahmen ergriffen. Dazu zählt unter anderem das Liegenschaftsprojekt, bei dem die Kosten für Gemeindehäuser und Kirchen bis 2025 um 30 Prozent reduziert werden sollen.

Dauer

Holzverkauf bricht ein

Aber auch in anderen Bereichen brechen Einnahmen ein. Allein der kirchliche Holzverkauf wird dieses Jahr voraussichtlich ein Minus von etwa 300.000 Euro einfahren, da Trockenheit und Borkenkäfer dem Baumbestand stark zugesetzt haben. Somit kommt aus den circa 7.500 Hektar großen Wäldern der evangelischen Stiftung "Pflege Schönau" kein Geld in den Haushalt. Das gab es zuletzt vor 20 Jahren, nachdem der Orkan Lothar für Verwüstung gesorgt hatte.

Als Gast ist Buchautor Werner Krätschell eingeladen. Er ist einer der Akteure der friedlichen Revolution von 1989. In den 80er Jahren war er für 24 evangelische Kirchengemeinden in Ost-Berlin verantwortlich und hat jetzt ein Buch geschrieben, das die damaligen Ereignisse aus heutiger Sicht kommentiert.

Die Synode vertritt als Kirchenparlament die knapp 1,2 Millionen badischen Protestanten. Die Tagung endet am Donnerstag.

STAND