Der Volocopter schwebt über dem Frankfurter Flughafen (Foto: Pressestelle, Fraport AG)

Flugtaxis auch für China Geely steigt bei Volocopter aus Bruchsal ein

Die Firma Volocopter aus Bruchsal hat 50 Millionen Euro von Investoren eingesammelt. Die größte Summe kommt aus China.

Dauer

Der chinesische Autokonzern Geely beteiligt sich mit Millionen an der Firma. Volocopter stellt sogenannte Flugtaxis her, mit denen zwei Menschen künftig in der Luft zum Beispiel vom Flughafen zum Hotel geflogen werden sollen.

Flugtaxis für chinesische Städte

Das Konzept zielt vor allem auf dicht besiedelte Städte mit viel Stau ab. Deshalb ist die Firma aus Bruchsal auch für den chinesische Geely-Konzern interessant. Er ist bereits an Daimler beteiligt und baut Autos wie den Volvo oder den Smart. Doch mit dem Volocopter wollen die Chinesen jetzt auch in die Luft.

Ein Gemeinschaftsunternehmen ist in Planung. Flugtaxis sollen später auch in chinesischen Städten unterwegs sein.

STAND