Informationsveranstaltung zum Windpark Lusshardt in Waghäusel mit Publikum und Windradmodell (Foto: SWR)

Infoveranstaltung für Windpark Lusshardt Große Windräder entlang der A5?

Der Energiedienstleister Wirsol hat am Dienstagabend gemeinsam mit Experten den geplanten Windpark Lußhardt vorgestellt. Nicht ohne Widerstand - das Projekt ist umstritten.

Geplanter Ort des neuen Windparks: Zwischen Waghäusel, Kronau und Bad Schönborn entlang der A5. Zumindest wenn es nach der Firma Wirsol geht. Das Unternehmen überprüft nach eigenen Angaben diese Standorte schon seit Jahren auf ihre Wirtschaftlichkeit.

Wie laut sind die Windräder?

Rund 200 Anwohner nahmen an der Informationsveranstaltung des Unternehmens teil. Die Veranstaltung verlief ruhig, erst zum Ende gab es eine Hand voll wütende Zwischenrufe, die sich gegen das Konzept des Abends richteten. Eine Frage aus dem Publikum: Wie laut sind die Windräder?

Nach Angaben des Projekt-Chefs, Markus Wirth, würden Anwohner durch die Windräder keinen Lärm hören. Der Grund: Der Wind würde aus Richtung Waghäusel kommen und dadurch würden die Einwohner die Windrädern nicht hören. Hinter Waghäusel käme der Windpark und danach die Autobahn. Da der Schall der Autobahn lauter sei als die Windräder, würden auch die Menschen in Kronau nichts mitbekommen.

"Die in Kronau sollten eigentlich vom Windpark so gut wie nichts mitbekommen"

Markus Wirth, Projekt-Chef

Statt einer anschließenden Diskussion hatten Interessierte nach der Vorstellung der Pläne die Möglichkeit, an Informationsständen mit Experten ins Gespräch zu kommen. Viele Teilnehmer der Veranstaltung kritisierten dieses Vorgehen.

Wind macht die Region attraktiv für Windräder

Mit dem im Mai erschienenen Windatlas 2019 hatte das Landesministerium für Umwelt erstmals auch die Werte für die Luftdichte im Land berechnet. Diese Werte haben nun mit den Ausschlag gegeben, dass die Region am mittleren Oberrhein für Windparks attraktiv wurde, sagte der Direktor des Regionalverbands, Gerd Hager.

Außerdem seien moderne Schwachwindanlagen mit ihrer Größe von bis zu 238 Metern für den Betrieb in der Region geeignet. Noch ist der Windpark entlang der A5 nicht genehmigt. Die nächste Bürgerinformationsveranstaltung ist für September geplant.

Dauer
STAND