Volocopter (Foto: SWR, swr)

Elektrohubschrauber in Helsinki abgehoben Bruchsaler Volocopter unter Realbedingungen gestartet

Der Elektrohubschrauber der Bruchsaler Firma Volocopter ist als erstes Fluggerät seiner Art im regulären Flughafenbetrieb gestartet. Der Testflug fand am Flughafen von Helsinki statt.

Um 11.00 Uhr finnischer Ortszeit startete der Pilot den "Volocopter", ein elektrischer Hubschrauber, auf dem Flughafen der Stadt Helsinki. Nach jahrelangen Tests und zahllosen Testflügen in besonders gesicherten Sperrzonen teilte sich der Hubschrauber am Donnerstag erstmals den öffentlichen Luftraum mit herkömmlichen Flugzeugen und Hubschraubern.

Dauer

Dabei saß ein Berufspilot am Steuerknüppel, der Volocopter kann aber auch unbemannt fliegen und selbstständig mit der Flugsicherung kommunizieren.

Volocopter als fliegende Kurzstreckentaxis

In Zukunft sollen die Volocopter als Flugtaxis für Kurzstrecken in Großstädten eingesetzt werden. Ein möglicher Einsatzort wäre beispielsweise auch der Frankfurter Flughafen.

Für Langstrecken sind die Flugtaxis allerdings nicht geeignet. Derzeit liegt die Reichweite bei maximal 40 Kilometern. An der Firma Volocopter ist die Daimler AG mit rund elf Prozent beteiligt. Der Autokonzern will sich künftig an einer industriellen Fertigung beteiligen.

STAND