Golfer im Rollstuhl schlägt einen Ball  (Foto: SWR)

Deutsche Meisterschaften in Rheinmünster Golfturnier für Menschen mit Behinderung

In Rheinmünster finden am Wochenende die Internationalen Amateurmeisterschaften der Golfer mit Behinderung. Über 70 Golfspieler aus zwölf Nationen kämpfen um die Titel in den verschiedenen Wertungskategorien.

Unter anderem treten blinde Golfer oder Rollstuhlfahrer an. Letztere haben besondere Golfcaddys, die sie aus der sitzendenden Position in eine stehende Position bringen können. Erst so wird Rollstuhlfahrern das Golfen ermöglicht.

Dauer

73 Golfspielerinnen und Golfspieler treten in verschiedenen Kategorien, wie Hörbehinderung, Sehbehinderung, Mental oder Rollstuhl, gegeneinander an. Gemeldet ist auch Titelverteidiger Marco Ullmann vom Golfclub Neuhof. Das Turnier wird auf dem Gelände des Baden Hills Golf und Curling Clubs in Rheinmünster (Kreis Rastatt) ausgetragen.

Dauer

Parallel läuft die Deutsche Meisterschaft

Die besten deutschen Starter spielen gleichzeitig in verschiedenen Kategorien um den Titel der Deutschen Meisterschaft. Die Deutschen Meisterschaften der Golferinnen und Golfer mit Behinderungen gibt es seit 2002. Veranstalter ist der Deutsche Golf Verband.

STAND