Baustelle bei IKEA in Karlsruhe (Foto: SWR)

Bauarbeiten liegen im Zeitplan IKEA-Baustelle sorgt weiter für Behinderungen

Die Straßenbauarbeiten rund um die neu entstehende IKEA Filiale in Karlsruhe schreiten weiter voran. Entlang der Durlacher Allee wird aktuell in beiden Richtungen an den Fahrbahnrändern gearbeitet.

Nach Angaben des Karlsruher Tiefbauamtes, liegen die Arbeiten voll im Zeitplan. Abgesehen von ein paar Schwierigkeiten in den ersten Wochen gab es keine Probleme. Als Erfolg wird auch gewertet, dass über die Weihnachtszeit keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen entstanden sind. Diese werden sich in den nächsten Monaten aber nicht vermeiden lassen.

Vollsperrung geplant

Im April soll an der Fahrbahn der Durlacher Allee gearbeitet werden. Wegen strengeren Arbeitsschutzregeln müssen diese unter Vollsperrung stattfinden. Bis zur Jahresmitte sollen die Arbeiten auf der Durlacher Allee und am Großmarkt abgeschlossen sein.

IKEA baut in Karlsruhe für 80 Millionen Euro eine neue Filiale. Sie soll im Sommer 2020 eröffnet werden.

STAND