Baggersee in Büchenau wieder frei (Foto: SWR)

Schwarze Substanz im Wasser Büchenauer Baggersee wieder freigegeben

Die Sperrung des Baggersees in Bruchsal-Büchenau ist aufgehoben. Am Wochenende hatten Anwohner eine schwarze Substanz auf der Wasseroberfläche entdeckt.

Die Stadt Bruchsal gibt Entwarnung. Die vorläufigen Ergebnisse der Wasserproben aus dem Baggersee in Büchenau hätten gezeigt, dass es sich bei der schwarzen Flüssigkeit um organisches Material gehandelt habe.

Wasserproben: Keine Gesundheitsgefährdung

Bei dem Material hat es sich wahrscheinlich um Algen oder Schlamm gehandelt. Es hatte sich kurzfristig an der Oberfläche des Baggersees abgesetzt und ihn somit schwarz gefärbt. Eine Gesundheitsgefährdung habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Der See sei nun wieder zum Schwimmen und Angeln freigegeben, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Die abschließenden Ergebnisse der Untersuchung werden am Freitag erwartet.

Am Samstagabend hatten Anwohner des Sees die Polizei informiert, weil sich der See ungewöhnlich schwarz eingefärbt hatte. Auf dem ansonsten klaren Wasser hatte sich an der Oberfläche ein wenige Zentimeter dicker und geruchloser Partikelfilm gebildet.

Dauer

Eine ölhaltige Substanz konnte schon frühzeitig ausgeschlossen werden. Um eine mögliche Gefahr für Badegäste auszuschließen, war das das Betreten des Baggersees verboten. Entsprechende Hinweisschilder wurden angebracht.

STAND