Gute Mülltrenn-Quote im Landkreis Karlsruhe (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Abfallstatistik 2018 Gute Mülltrennquote im Landkreis Karlsruhe

Der Kreis Karlsruhe hat die Abfallstatistik für das vergangene Jahr vorgestellt. Demnach sei die Verwertungsquote von Wertstoffen überdurchschnittlich hoch im Landesvergleich.

Im Jahr 2018 hat jeder Einwohner des Landkreises Karlsruhe 388 Kilogramm Müll entsorgt. Drei Viertel davon wurden getrennt, gesammelt und verwertet, nur 137 Kilogramm mussten als Restabfälle entsorgt werden, was unter dem Landesdurchschnitt von 140 Kilogramm liegt.

Wertstoffe und Grünabfälle über Landesdurchschnitt

Die Wertstoffmenge pro Einwohner lag dagegen mit 196 Kilogramm deutlich über dem Durchschnitt von 164 Kilogramm. Bei Grünabfällen ist die Quote mehr als doppelt so hoch wie im restlichen Land. Insgesamt zeigen die Daten der Abfallstatistik, dass die Bevölkerung im Landkreis Karlsruhe ihre Abfälle überdurchschnittlich gut trennt, so die Kreisverwaltung.

Kreis muss an Klimafreundlichkeit arbeiten

Die Abfallstatistik 2018 bestätigt, dass fast die Hälfte des Haushaltsmülls aus Bioabfällen besteht. Trotz des insgesamt guten Ergebnisses will der Landkreis auch in Zukunft noch mehr in den Klimaschutz investieren um beispielsweise bei der Entsorgung den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen zu verringern.

STAND