Das Palais Bürklin in Karlsruhe (Foto: SWR)

70 Jahre SWR Studio Karlsruhe Vom Badezimmer-Sender zum multimedialen Studio

Aus einem der wenigen erhaltenen Räume - einem Badezimmer - des Palais Bürklin an der Kriegsstraße hat das Studio Karlsruhe 1948 seine erste eigene Sendung ausgestrahlt.

Das Palais an der Karlsruher Kriegsstraße - ehemals Wohnsitz des herzoglich badischen Hoftheaterintendanten Dr. Albert Bürklin - war in einer Bombennacht im September 1944 fast völlig zerstört worden. Nur einige Schlafräume im hinteren Teil und ein Badezimmer waren erhalten geblieben. Am 4. März 1948 sendete der SWR (damals SDR) von dort seine erste eigene Sendung aus Karlsruhe.

Journalistische Arbeit unter abenteuerlichen Bedingungen

Mit Bittbriefen an die Behörden versuchten die Redakteure der ersten Stunde u.a. ein Fahrrad zu bekommen, da der Reporter "sich bei plötzlich ergebenden aktuellen Anlässen immer sofort an Ort und Stelle begeben" müsse, "was bei den aktuellen Straßenbahnverhältnissen nicht möglich" sei. Ferner benötige man einen Besen, Schrubber und Putzeimer für die Putzfrau, außerdem mindestens einen Kochtopf und Bezugscheine für Glühbirnen.

Mit dem "Blauen Haus" ins Zeitalter des modernen Rundfunks

Knapp 10 Jahre währte dieses Provisorium bis 1957 das „Blaue Haus“ eingeweiht werden konnte. Ein Haus - ganz im Stil der 50er Jahre: Moderne Sendestudios, dazu ein bald überregional für seine gute Klangqualität bekannter Sendessaal.

Ende der 70er Jahre kam zur Radio- eine aktuelle Fernsehredaktion und 1986 eine eigene Fernsehredaktion "Recht und Justiz" für alle Themen rund um das Bundesverfassungsgericht, den Bundesgerichtshof und die Bundesanwaltschaft.

Aus Fernsehen, Radio und Internet wird "Baden Aktuell"

Seit September 2017 sind die beiden aktuellen Redaktionen Baden Radio (Hörfunk) und Fernsehen Mittelbaden des SWR im Studio Karlsruhe in der multimedialen Redaktion "Baden Aktuell" noch näher zusammengerückt. Dazu kommt die multimediale ARD-Rechtsredaktion Karlsruhe (Fernsehen, Hörfunk, Internet ), die nicht nur über die Urteile des Bundesverfassungsgerichts oder des Bundesgerichtshofs berichtet, sondern auch bei spektakulären Prozessen wie dem NSU-Verfahren vor Ort ist.

SWR Studioleitung Karlsruhe: Christian Pitschmann (Foto: SWR)
Studioleiter Christian Pitschmann

"Heute präsentiert sich der SWR-Standort Karlsruhe innen und außen renoviert", sagt Studioleiter Christian Pitschmann. "Rund 80 Kolleginnen und Kollegen von Redaktion, Technik und Verwaltung haben sich in professioneller Umgebung eine ausgesprochen gute Arbeitsatmosphäre selbst geschaffen, in der hervorragende Produkte für Radio, Fernsehen und Internet entstehen."

STAND