Humanist vor 500 Jahren gestorben

Reuchlinjahr 2022: Darum lohnt es sich, dieses Jahr nach Pforzheim zu kommen

STAND
AUTOR/IN

"Reuchlin gehört uns allen" - mit diesem Motto lädt die Stadt Pforzheim ein, vieles über den Philosophen Johannes Reuchlin zu erfahren. Anlass ist der 500. Todestag des Humanisten.

"Ego Johannis Reuchlin phorcensis" - "Ich bin Johannes Reuchlin aus Pforzheim" - schreibt Reuchlin in seiner Signatur und zeigt, dass er mit seiner Geburtsstadt eng verbunden ist. Am 29. Januar 1455 wurde er in Pforzheim geboren, 1522 ist er in Stuttgart gestorben. Dort liegt er in der evangelischen St. Leonhardskirche begraben.

Johannes Reuchlin - einer der wichtigsten europäischen Humanisten

Reuchlin zählte neben Erasmus von Rotterdam zu den wichtigsten europäischen Humanisten seiner Zeit. Von Beruf war er Jurist und stand im Dienst der württembergischen Herzöge. Er galt als Anwalt von Menschenrechten und setzte sich für Toleranz und gegenseitigen Respekt ein.

In der Streitschrift "Augenspiegel" machte sich Reuchlin im Jahr 1511 zum Fürsprecher der jüdischen Literatur und kämpfte gegen mächtige Männer aus Kirche und der herrschenden Klasse, die eine Bücherverbrennung forderten. Und seine Botschaft "Erkundet das Fremde, zerstört es nicht" ist mit Blick auf den globalen Wandel aktueller denn je.

140 Veranstaltungen - unter dem Motto "Reuchlin gehört uns allen"

Mit dem Motto "Reuchlin gehört uns allen" will die Stadt Pforzheim ihren berühmten Philosophen allen Bürgerinnen und Bürgern wieder näher bringen.

"Viele kennen nicht einmal seinen Namen, noch wissen sie, wofür er steht."

Das Reuchlinjahr startet am 29. Januar - zum Geburtstag des Philosophen. Der Festgottesdienst dazu ist einen Tag später in der Schlosskirche St. Michael. Rund 140 Veranstaltungen sind über das Jahr geplant - über Ausstellungen, Lesungen, einem Poetry Swim im Nagoldfreibad oder Radrundfahrten. Vom Verein Goldader Bildung wurde ein Podcast "Reuchlin für Kinder" entwickelt.

Vom 29. Juni bis 1. Juli findet der Internationale Reuchlinkongress statt. Die Verleihung des Reuchlin-Preises an die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur ist am 15. Oktober geplant. Im digitalen Kalender sind alle Termine zum Reuchlinjahr 2022 aufgeführt. Das Veranstaltungsjahr endet am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte

STAND
AUTOR/IN