STAND

Ein 33-jähriger Asylbewerber muss sich heute wegen schwerer Brandstiftung vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten. Der aus Nigeria stammende Mann soll im April vergangenen Jahres Feuer in einem als Asylunterkunft genutzten Gebäude in Bretten gelegt haben. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 200.000 Euro. Der Beschuldigte wurde noch am Tattag festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN