Karlsruher Kaiserstraße (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/Philipp von Ditfurth)

Händler sind frustriert

2G-Regel: Schlechtes Weihnachtsgeschäft für Händler in Karlsruhe

STAND
AUTOR/IN

Die Umsätze im Einzelhandel in Karlsruhe sind am Wochenende eingebrochen. Grund dafür sei die 2G-Regel, sagen viele Händler.

Seit Samstag gilt im Einzelhandel die 2G-Regel. Nur noch Geimpfte und Genesene dürfen in den Geschäften einkaufen. Davon ausgenommen bleiben aber unter anderem Lebensmittelgeschäfte. Das hat am zweiten Adventswochenende bereits zu massiven Einbrüchen im Weihnachtsgeschäft in der Karlsruher Innenstadt geführt. Die Händler haben zwar grundsätzlich Verständnis, aber sie sind auch empört, frustriert – manche einfach am Boden zerstört.

Bierbänke dienen als Kontrollstelle vor dem Musikgeschäft

Einkaufen im altehrwürdigen Musikhaus Schlaile ist gar nicht so einfach in diesen Tagen: bevor ein Kunde den Laden betreten kann, muss er erstmal durch die Kontrollstelle. In diesem Fall sind das zwei Bierbänke, die die Verkaufsräume im ersten Obergeschoss abriegeln.

Prokurist Peter Schlaile entschuldigt sich für die Maßnahmen. Aber man müsse die Kunden erst einmal stoppen, bevor sie die Verkaufsräume betreten dürfen. Viele hätten die schärferen Regeln noch gar nicht mitbekommen.

Kunden in vielen Geschäften wegen 2G-Regel verunsichert

Anders funktioniert die Kontrolle offenbar auch an anderen Stellen in der Karlsruher Fußgängerzone nicht. Oft regeln Security-Kräfte den Ein-und Ausgangsverkehr. Aber was in den besten Innenstadtlagen noch wie ein Luxusproblem erscheint, das wirkt in der Waldstraße am Rande der Innenstadt schon ganz anders.

Christian van Briel betreibt hier den alteingesessenen Seglerladen und er steht ziemlich alleine in seinem Geschäft am Montagvormittag. Der Einzelhändler verzeichnet nicht nur massive Umsatzeinbußen. Die Kunden seien vor allem verunsichert und wüssten gar nicht mehr, wie sie sich benehmen sollten. Da blieben auch viele Geimpfte einfach weg, sagt van Briel.

"Ich glaube es ist die generelle Angst, wie man sich verhalten soll."

Karlsruher Kombilösung und Corona sind keine gute Kombination

Seine Beobachtung: Die großen Ketten laufen noch, die von Inhabern geführten Geschäfte einfach nicht mehr. Karlsruhe habe zudem eine besondere Situation. Baustellen rund um die Kombilösung und Corona - viel mehr Abschreckung geht eigentlich nicht.

Das kann Volker Krebs vom Einrichtungshaus Grüner Krebs nur bestätigen.

"Der Frequenzrückgang ist extrem. Es tut weh!"

Nach neuer Corona-Verordnung 40 Prozent weniger Besucher

Der Handelsverband Nordbaden wird konkreter: 26 Prozent weniger Umsätze am vergangenen Wochenende und über 40 Prozent weniger Besucher in den Geschäften.

Die Karlsruher Präsidentin des Handelsverbandes Nordbaden Petra Lorenz ist stinksauer auf die Politik. Die Regeln seien nicht nachvollziehbar und die Kleinen müssen es ausbaden, sagt sie. Am liebsten würde sie klagen, allerdings muss sie das Geld eher für zukünftige Investitionen nutzen.

"Ich weiß nicht, was als nächstes kommt!"

Weihnachtsgeschäft ist bereits gelaufen

Das vorgezogene Fazit für das Weihnachtsgeschäft schon am zweiten Advent: Gabriele Calmbach-Hatz von Papier Fischer in Karlsruhe bringt es auf den Punkt:

"Das ist total versaut! Das wird auch nichts mehr!"

Karlsruhe

Absage wegen Corona-Verordnung Schausteller-Frust beim Abbau des Weihnachtsmarktes in Karlsruhe

Am Montagmorgen gehen die Abbauarbeit am Karlsruher Weihnachtsmarkt weiter. Der Frust bei den Schaustellern ist hoch. Die Stimmung wie das Wetter: mies.  mehr...

Bruchsal

Protest gegen 2G-Regeln im Einzelhandel? "Ungeimpfte unerwünscht": Schaufenster in Bruchsal mit "Judenstern"-Zetteln

In Bruchsal sind an mehreren Schaufenstern im Einzelhandel Zettel mit Judensternen aufgetaucht. Darüber steht "Ungeimpfte sind hier unerwünscht". Die Polizei ermittelt.  mehr...

Baden-Württemberg

Starke Einschränkungen für ungeimpfte Menschen Diese Corona-Maßnahmen gelten in meinem Landkreis

Die Sieben-Tage-Inzidenz oder Neuinfektionsrate in Baden-Württemberg ist hoch - in immer mehr Kreisen treten zusätzliche Einschränkungen für Ungeimpfte in Kraft. Ein Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN