STAND
AUTOR/IN

Die Feudalherrscher des 18. Jahrhunderts hatten ein großes Interesse an exotischen Pflanzen und Tieren. Da machte auch der Gründer der Stadt Karlsruhe, Karl Wilhelm Markgraf von Baden-Durlach, keine Ausnahme. Er ließ vor dem Karlsruher Schloss einen „hochfürstlichen Lustgarten“ mit Treibhäusern für exotische Gewächse und einer Voliere für 300 Kanarienvögel anlegen. Als August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, 1731 eine Expedition nach Nordafrika ausrüstete, um von dort Pflanzen und Tiere zu importieren, schickte der Karlsruher Markgraf seinen Hofgärtner Christian Thran mit auf die Reise. Dieser fertigte ein Tagebuch an. SWR Reporter Oliver Grimm schildert anhand dieser Aufzeichnungen die abenteuerliche Expedition ins Morgenland.

STAND
AUTOR/IN