Voller Bahnsteig im ÖPNV Stuttgart (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Tom Weller)

Bundesweite Fahrten im ÖPNV

9-Euro-Tickets in Baden-Württemberg stark nachgefragt

STAND

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV steht in Baden-Württemberg in den Startlöchern. In Stuttgart und Freiburg hat der Vorverkauf bereits erfolgreich begonnen.

Video herunterladen (8,7 MB | MP4)

Bundesweite Fahrten im ÖPNV für neun Euro im Monat - das soll als Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung wegen der hohen Energiepreise ab Juni zur Realität werden. In Baden-Württemberg hat der Verkauf in Stuttgart und Freiburg bereits begonnen. Die Bürgerinnen und Bürger fragen die Tickets stark nach, wie die Verkaufszahlen belegen.

Bereits mehr als 20.000 verkaufte Tickets in Stuttgart

Die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) haben innerhalb von fünf Tagen bis einschließlich Dienstag (17. Mai) etwa 23.000 9-Euro-Tickets verkauft, wie eine Sprecherin mitteilte. Die Tickets bekommt man über die digitalen SSB-Kanäle sowie die App des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart verkauft.

Auch in Freiburg findet das 9-Euro-Ticket Anklang

Bei der Freiburger Verkehrs AG wird das Ticket laut einem Sprecher seit dem 9. Mai an den Fahrscheinautomaten und den eigenen Verkaufsstellen angeboten. Die Verkaufszahl liege momentan in einem niedrigen fünfstelligen Bereich. "Uns hat die hohe Nachfrage nach dem 9-Euro-Ticket nicht wirklich überrascht", teilte Vertriebsleiterin Simone Stahl mit. Schließlich habe es mit seiner bundesweiten Gültigkeit im ÖPNV einen sehr hohen Wert.

Verkauf bei der Bahn noch nicht gestartet

Bei der Deutschen Bahn startet der Verkauf des 9-Euro-Tickets voraussichtlich erst am Montag, 23. Mai. Die letzten Details zur Umsetzung stehen nach Angaben der Bahn erst fest, falls das Entlastungspaket am Freitag, 20. Mai, im Bundesrat verabschiedet wird. 

Tickets sind ab Juni gültig - wenn die Finanzierung geklärt ist

Auf Grund der aktuell hohen Energiepreise sollen die Tickets im Juni, Juli und August bundesweit Fahrten im ÖPNV und mit Regionalzügen der Bahn ermöglichen. Mit jeweils neun Euro im Monat sind sie deutlich günstiger als normale Monatskarten. In Zügen des Fernverkehrs besitzen die Tickets keine Gültigkeit. Über die Finanzierung entscheidet am Donnerstag der Bundestag und am Freitag der Bundesrat. Einige Bundesländer halten die angekündigten zweieinhalb Milliarden Euro vom Bund für zu wenig und haben mit einem Veto im Bundesrat gedroht, darunter auch Baden-Württemberg. Stimmt der Bundesrat am Freitag nicht zu, dann kann das 9-Euro-Ticket zumindest für Juni wohl nicht mehr kommen.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Streit um Finanzierung Kommt das 9-Euro-Ticket doch nicht? Baden-Württemberg droht mit Veto im Bundesrat

Vor der Abstimmung im Bundesrat wird es eng für das geplante 9-Euro Ticket. Ministerpräsident Kretschmann fordert mehr Geld vom Bund. Die FDP spricht von Erpressung.  mehr...

Baden-Württemberg

Gültig von Juni bis Ende August Das Wichtigste zum 9-Euro-Ticket in Baden-Württemberg: Fragen und Antworten

Viele haben das 9-Euro-Ticket schon gekauft - ab Mittwoch können sie es auch nutzen. Ein Überblick, was Verbraucherinnen und Verbraucher erwartet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR