Heilbronn

Bilanz: Hauptzollamt kontrollierte Gaststätten

STAND

Das Hauptzollamt Heilbronn hat sich am 3. Juni an einer bundesweiten Schwerpunktprüfung im Gaststättengewerbe beteiligt. Im Fokus der Kontrollen standen unter anderem Schwarzarbeit und die Einhaltung des Mindestlohns. Jetzt wurde Bilanz gezogen. Im gesamten Zuständigkeitsbezirk seien 36 Betriebe überprüft worden, heißt es. Dabei seien 182 vor Ort arbeitende Personen nach deren Beschäftigungsverhältnissen befragt worden. In knapp 30 Fällen gibt es Anhaltspunkte für Verstöße - unter anderem gegen den Mindestlohn, illegale Beschäftigung oder Beitragshinterziehung.

STAND
AUTOR/IN