Ansicht auf Heilbronn (Foto: SWR)

Bausektor wird ausgebremst

Stadtsiedlung Heilbronn: Bauzinsen belasten sozialen Wohnungsbau

Stand

Die massiv gestiegenen Zinsen lähmen den Bausektor. Stark betroffen sei auch der soziale Wohnungsbau der Stadtsiedlung Heilbronn.

In Künzelsau (Hohenlohekreis) haben Bauunternehmen in Baden-Württemberg eine reduzierte Grunderwerbssteuer gefordert, um den Wohnungsbau im Land zu stützen. Die gestiegenen Bauzinsen machten sich mittlerweile massiv bemerkbar, auch beim sozialen Wohnungsbau der Stadtsiedlung Heilbronn, erklärte Geschäftsführer Dominik Buchta.

100 Millionen Euro für neue Wohnsiedlung "Hochgelegen"

In Heilbronn entsteht gerade die neue Wohnsiedlung "Hochgelegen". Die ersten Mieter seien bereits eingezogen, sagte Buchta dem SWR. In das Großprojekt seien rund 100 Millionen Euro geflossen, allerdings noch in der absoluten Niedrigzinsphase.

"Heute könnten wir ein Projekt in gleicher Größenordnung unter den aktuellen Bedingungen nicht stemmen."

Künftige Vermietung müsse deutlich teurer werden

Würde das Großprojekt "Hochgelegen" heute gestartet, bei der aktuellen Zinssituation, so Buchta weiter, würde der Preis sich pro Quadratmeter verdoppeln. Die Vermietung starte jetzt bei acht Euro - bei heutigen Zinsen müsste der geförderte Wohnraum schon knapp 17 Euro kosten.

Mehr zum Thema Wohnungsbau in Heilbronn

Heilbronn

6.000 Euro pro fertiggestellte Wohnung zu wenig Heilbronn: Kritik an Förderprämien für sozialen Wohnungsbau

Für Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel und die Stadtsiedlung Heilbronn greifen die Prämien für den sozialen Wohnungsbau zu kurz. Der Effekt sei zu gering.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Heilbronn

Steigende Zinsen und Materialkosten Heilbronner Stadtsiedlung startet keine neuen Bauprojekte

Das kommunale Wohnungsbauunternehmen Stadtsiedlung in Heilbronn startet derzeit keine neuen Bauprojekte. Zinsen und Materialkosten seien zu teuer, heißt es.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Stand
AUTOR/IN
SWR