STAND

In der Ferienzeit sind viele Urlauber mit Campingwagen oder Wohnmobil unterwegs. Doch Cornelia Haufe und Thomas Reule aus Neudenau-Herbolzheim sind komplett in ihren Truck gezogen.

Unterwegs im neun Meter langen pinkfarbenen Truck mit aufgemalten Blümchen - auf den Straßen von Neudenau-Herbolzheim (Kreis Heilbronn). Cornelia Haufe und Thomas Reule haben sich ihren Lebenstraum erfüllt:

"Bei uns soll der Alltag so schön sein, dass er lebenswert ist. Jede Minute."

Cornelia Haufe, Truck-Bewohnerin aus Neudenau-Herbolzheim

Was die Familientherapeutin und der KfZ-Mechaniker brauchen, passt auf gut 17 Quadratmeter. Einen alten Möbelwagen hat der 55-Jährige zum mobilen Heim umgebaut, geschreinert aus hellem Pappelholz, weil es schön leicht ist.

Sitzecke, Küche, Bad und ein Hochbett. Alles da, was sie zum Leben brauchen, meint Cornelia Haufe. Kein Luxus, aber komfortabler als in einem Feriencamper ist es allemal. Die Bad-Kabine ist so groß, dass sie bequem duschen können.

Den Probelauf hat ihr Truck schon bestanden: in Marokko vor der Coronakrise. Geld verdienen die Therapeutin und der Mechaniker jetzt über Online-Marketingnetzwerke und Gelegenheitsjobs. Ihr kleines Haus in Herbolzheim ist ausgeräumt, 21 Jahre lang haben sie dort gewohnt. Jetzt wollen die beiden die Welt bereisen. Noch geht das nicht wegen Corona - solange bleiben Cornelia Haufe und Thomas Reule erst einmal in Deutschland.

STAND
AUTOR/IN