Wochenrückblick KW8  (Foto: SWR)

Darüber spricht die Region Heilbronn-Franken

Wochenrückblick: Gefakte Taten, geschlossene Tore und geplatzte Träume

Stand
AUTOR/IN
Luca Bauer

Nicht nur auf den Straßen, auch im Netz musste die Polizei richtig aktiv werden. Zudem beschäftigte uns das Aus für die Landliebe-Werke und auch sonst war viel los diese Woche.

Hallo, ich bin Luca Bauer und ich werfe mit euch zusammen einen Blick auf die zurückliegende Woche. Die war zum Teil von falschen Meldungen und Verdächtigungen geprägt. Wir halten uns deswegen an Fakten, zum Beispiel, dass die Unternehmensgruppe Theo Müller die Landliebe-Standorte in Heilbronn und Schefflenz (Neckar-Odenwald-Kreis) bis Sommer 2026 schrittweise stilllegen möchte. Ausgeträumt hat es sich auch für viele Bauherren. Aber der Reihe nach...

Bösewichte im Internet

Landliebe-Standorte werden dichtgemacht

Schluss mit dem Traum vom Eigenheim?

Bösewichte im Internet

Menschenleben retten, Einbrecher verhaften oder auf den Straßen die Unfallstellen absichern. Damit haben es Polizisten häufig zu tun. In dieser Woche musste die Heilbronner Polizei aber vor allem in den Sozialen Medien richtig aktiv werden. Dort hatte sich die Falschmeldung verbreitet, dass eine 8-Jährige in der Nähe einer Heilbronner Schule erstochen wurde. Der Polizei ist so ein Fall aber nicht bekannt.

+++ Vorsicht vor Falschmeldungen - Betrüger am Werk +++

Aktuell sind in den sozialen Medien erneut falsche...Posted by Polizei Heilbronn on Wednesday, February 21, 2024

Wer auf den Post klickt, soll laut einer Polizeisprecherin einmalig seine Zugangsdaten eingeben, um die Infos zu bekommen. "Das alles hat einen betrügerischen Hintergrund. So kommen die Betrüger an die Log-in-Daten", sagte sie. Die Beamten bitten deswegen, solche Fake News nicht weiterzuverbreiten.

Screenshot einer Falschmeldung  (Foto: Pressestelle, Polizeipräsidium Heilbronn)
Auf Facebook hat das Polizeipräsidium Heilbronn vor einer Falschmeldung gewarnt.

Erst zuvor sorgte eine Falschmeldung aus Neckarsulm (Kreis Heilbronn) für Schlagzeilen. Ein Mann soll aus einem weißen Pick-up heraus Kinder angesprochen haben. Auch der Fall stellte sich als Irrtum heraus und die Spur führte überraschend zu einer Frau. Die traut sich nach vielen Anfeindungen jetzt nicht mehr mit ihrem Auto auf die Straße.

Neckarsulm

Fall stellte sich als Irrtum heraus Aus Auto heraus Kinder angesprochen? Was Spekulationen mit betroffener Frau machen

Nach Falschmeldungen in den sozialen Medien berichtet eine Frau von Anfeindungen. Sie soll in Neckarsulm Kinder aus einem Auto heraus angesprochen haben.

SWR4 am Montag SWR4

Dann gibt es im Internet aber auch solche Bösewichte, die es der Polizei besonders einfach machen. In Öhringen (Hohenlohekreis) hatte ein 21-Jähriger am Montag live bei Youtube gezeigt, wie er in einer Halle Gegenstände verbrennt. Selbst als die Polizei kam, weigerte er sich seinen Livestream zu beenden und versuchte, sogar die Beamten anzugreifen. Statt einer großen Karriere als Influencer muss der Mann jetzt erst mal mit mehreren Anzeigen rechnen. Mindestens genau so sinnfrei ist die Aktion eines 24- Jährigen in Dörzbach (Hohenlohekreis) gewesen. Der hatte seinen Drogenkonsum live im Internet gestreamt. Auch hier gab es das gleiche Resultat: Einsatz der Polizei, Handgreiflichkeiten und somit mehrere Anzeigen.

Landliebe-Standorte werden dichtgemacht

Landliebe-Werk in Heilbronn (Foto: SWR, Kim Hartmann)
Bis Sommer 2026 soll der Landliebe-Standort in Heilbronn schrittweise geschlossen sein.

Mit dem Muhen einer Kuh ist die Marke Müllermilch bekannt geworden. In dieser Woche hat die Unternehmensgruppe Theo Müller deutschlandweit aber für Schlagzeilen gesorgt, weil die Landliebe-Standorte in Heilbronn und Schefflenz (Neckar-Odenwald-Kreis) bis Sommer 2026 schrittweise geschlossen werden sollen. In der Stellungnahme heißt es, dass beide Orte keine wirtschaftliche Perspektive hätten, um aus den tiefroten Zahlen in ein profitables Geschäft zu kommen. 400 Mitarbeitende sind von der Entscheidung betroffen.

Heilbronn

Nach Vorbild Unilever-Knorr? Gewerkschaft will hart um Landliebe in Heilbronn und Schefflenz kämpfen

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat Widerstand gegen die geplante Schließung der Joghurtwerke angekündigt. Sie verweist auf die Rettung des Unilever-Standorts.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Erst im vergangenen Jahr hatte die Müller-Gruppe die beiden Produktionsstätten von Konkurrent FrieslandCampina übernommen. Offenbar ist die "Landliebe" von Theo Müller aber doch nicht so groß. Die Gewerkschaft NGG hat aber angekündigt, die Entscheidung nicht kampflos hinzunehmen. Die Schließung bis 2026 sei eine "unsoziale Unternehmensentscheidung", sagt Landeschef Uwe Hildebrandt. Die Gewerkschaft fordert stattdessen Investitionen in das Hauptwerk Heilbronn, statt die Tore dort zu schließen.

Die Unternehmensgruppe Theo Müller hat am Mittwoch bekannt gegeben, die Landliebe-Standorte in Heilbronn und Schefflenz...Posted by SWR Aktuell on Wednesday, February 21, 2024

Schluss mit dem Traum vom Eigenheim?    

Schaffe, schaffe, Häusele baue. Mit der Einstellung ist der stolze Schwabe in der Vergangenheit immer gut gefahren. Bis jetzt. Trotz Fleiß und Ehrgeiz gibt es am Ende für viele aktuell kein Häusle und so ist der Traum von den eigenen vier Wänden stark ins Wanken geraten. Schuld daran sind unter anderem die gestiegenen Zinsen, die hohen Baukosten und die Inflation.

Eppingen

Bauplätze in Eppingen werden zurückgegeben Explodierende Baukosten: Wenn der Traum vom Eigenheim platzt

Gestiegene Zinsen und Baukosten haben viele Wohnträume ins Wanken gebracht. Immer wieder werden auch Bauplätze zurückgegeben - wie in der Region Heilbronn-Franken.

SWR4 am Montag SWR4

So werden zum Beispiel im Neubaugebiet in Eppingen-Elsenz (Kreis Heilbronn) seit dem vergangenen Jahr 25 Bauplätze zur Bebauung angeboten. Trotz des hohen Interesses zu Beginn sind dort bislang nur elf verkauft worden. Reihenweise wurden die Reservierungen zurückgezogen. In Bad Mergentheim (Main-Tauber-Kreis) gingen 2023 zehn Bauplätze zurück.

Das deshalb der Slogan "Auf diese Steine können sie bauen" immer mehr aus der Zeit gefallen scheint, musste auch die Bausparkasse Schwäbisch Hall in dieser Woche bitter erfahren. Die meldete für das vergangene Jahr für das Neugeschäft in der Baufinanzierung ein Minus von 29 Prozent. In Summe brach der Gewinn der Bausparkasse sogar um 86 Prozent ein. Die Baukrise drückt also mächtig auf die Geschäftszahlen. Kein Wunder also, dass für viele der Traum vom Eigenheim ein Traum bleibt. Oder doch nicht? Ich würde deswegen gerne von euch wissen:

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Würdet ihr in der aktuellen Zeit ein Haus bauen?

  • Ja, Hauptsache ein eigenes Haus. 25,8%
  • Nein, viel zu teuer. Ich wohne lieber in Miete. 59,7%
  • Ist mir egal. Hotel Mama ist am billigsten. 14,5%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Letzte Woche hatte ich euch gefragt, ob ihr froh darüber seid, dass die Faschingszeit vorbei ist. Das eindeutige Ergebnis: Rund 63 Prozent finden es gut, dass es endlich keine verkleideten und grölenden Menschen mehr gibt. Knappe 21 Prozent finden das Ende der 5. Jahreszeit schade. Rund 16 Prozent ist das Ende der Faschingszeit egal. Hauptsache, sie können in Ruhe fasten.

Das hat die Menschen in der Region Heilbronn-Franken diese Woche auch noch interessiert:

Boxberg

Diebstähle auch in Tuttlingen, Geisingen und Boxberg Millionenbeute: Bundesweit agierende Metalldiebe geschnappt

Seit November ist es auch in Baden-Württemberg zu zahlreichen Diebstählen von Metallen gekommen. Jetzt meldet die Polizei die Festnahme einer vierköpfigen Bande.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Kreis Heilbronn

Vermeintliche Wertanlage Kreis Heilbronn: Ermittler beschlagnahmen jahrtausendealte Keilschrift

Ein Mann aus dem Kreis Heilbronn soll illegal eine über 4.000 Jahre alte Keilschrift aus Syrien erworben haben. Das LKA fand dann bei einer Durchsuchung noch mehr.

SWR4 am Mittwoch SWR4

Künzelsau

Nachfolger von Matthias Neth Ian Schölzel ist neuer Landrat des Hohenlohekreises

In Künzelsau ist am Mittwoch der neue Landrat des Hohenlohekreises gewählt worden. Durchsetzen konnte sich im ersten Wahlgang mit großer Mehrheit Ian Schölzel aus Waiblingen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Was hat euch diese Woche sonst noch beschäftigt? Schreibt uns an online.studioheilbronn@swr.de!

Das war in den vergangenen Wochen in Heilbronn-Franken los

Heilbronn

Darüber spricht die Region Heilbronn-Franken Wochenrückblick: Das Ende der Faschingszeit, ein ominöses Schild und eine verbrannte Sauna

In dieser Woche ist es in Heilbronn-Franken noch mal närrisch gewesen, seit Aschermittwoch ist aber Schluss damit. Doch auch sonst war in den letzten Tagen einiges los.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Heilbronn-Franken

Darüber spricht die Region Heilbronn-Franken Wochenrückblick: Unter Hexen am "SCHMODO" in Lauda-Königshofen

Diese Woche wurde es auch in Heilbronn-Franken närrisch, denn die Hexen waren außer Rand und Band! Zudem beschäftigte uns der Bio-Hype und die Vier-Tage-Woche.

SWR4 Hit-Marathon SWR4

Heilbronn-Franken

Darüber spricht die Region Heilbronn-Franken Wochenrückblick: Dreiste Diebe, das Ende einer Ära und jede Menge große Namen

In Heilbronn-Franken wird sogar geklaut, was niet- und nagelfest ist. In Schwäbisch Hall treffen sich die ganz Großen - das und noch mehr erfahrt ihr im Wochenrückblick.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Luca Bauer