Enkeltrick Betrug per Whatsapp Handy mit Whatsapp Logo (Foto: IMAGO, onw-images)

Neue Masche von Telefonbetrug verstärkt in Heilbronn-Franken

"Hallo Mama, ich bin's" - WhatsApp-Betrüger linken Bad Rappenauer Ehepaar

STAND

In Heilbronn-Franken häufen sich Fälle, in denen Kriminelle mithilfe vom Messengerdienst WhatsApp Geld erbeuten wollen. Auch ein Ehepaar aus Bad Rappenau hätte fast Tausende Euro verloren.

Eine Handy-Betrugsmasche ist auf dem Vormarsch: Kriminelle versuchen, über Messengerdienste, wie zum Beispiel WhatsApp, Geld zu erbeuten: Enkeltrickbetrug 2.0 sozusagen. Neu ist die Masche nicht, dass sich Betrüger als Kind oder Enkel in finanzieller Notlage ausgeben. Doch waren es zuvor vor allem Schockanrufe bei Senioren, die ihr Geld an der Haustür einem Mittelsmann oder -frau übergeben sollten, wurde dieser Trick nun weiterentwickelt.

Bad Rappenau - WhatsAPP betrug (Foto: SWR, Diana Rothfuchs aus Bad Rappenau schöpfte zunächst keinen Verdacht, als sie über WhatsApp eine Nachricht mit der Bitte um Geld bekam)
Diana Rothfuchs aus Bad Rappenau schöpfte zunächst keinen Verdacht, als sie über WhatsApp eine Nachricht mit der Bitte um Geld bekam Diana Rothfuchs aus Bad Rappenau schöpfte zunächst keinen Verdacht, als sie über WhatsApp eine Nachricht mit der Bitte um Geld bekam

Ehepaar Rothfuchs schöpfte zunächst keinen Verdacht

Auch beim Ehepaar Rothfuchs aus Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) begann der Betrugsversuch mit einer harmlosen Textnachricht von einer unbekannten Nummer: "Hallo Mama, ich bin es. Wollte dir kurz Bescheid geben, dass mein Handy kaputt ist. Das ist meine neue Nummer."

Die 74-jährige Diana Rothfuchs ging sofort davon aus, dass es sich beim Absender um ihren Sohn handelte und schöpfte auch keinen Verdacht, als dieser sie um Geld bat. Zum Einen weil man öfter über WhatsApp oder per E-Mail kommuniziere, zum Anderen weil Sohn Fabian gerade umgezogen war und unter anderem durch einen Küchen-Kauf einige Ausgaben hatte. So überwiesen Diana und Günther Rothfuchs knapp 4.000 Euro an ein Online-Konto, das ihnen der Unbekannte nannte.

Bad Rappenau - WhatsAPP betrug (Foto: SWR, Ein Betrüger gab sich als Sohn der Familie aus und bat per WhatsApp um Geld)
Ein Betrüger gab sich als Sohn der Familie aus und bat per WhatsApp um Geld Ein Betrüger gab sich als Sohn der Familie aus und bat per WhatsApp um Geld

Fast 4.000 Euro an Betrüger verloren

Dann allerdings bat der Betrüger um ein Bild von der getätigten Überweisung, dass die Eheleute auch verschickten - jedoch nicht über WhatsApp sondern per E-mail direkt an den Sohn. Dieser meldete sich prompt am Telefon und erklärte, dass weder sein Handy kaputt sei, noch dass er Geld wolle.

"Ich habe einen Schrei losgelassen, als Fabian mich anrief. (...) Ich habe sofort die Badische Beamtenbank angerufen. (...) Die haben dann die Überweisung noch storniert."

Eltern oder Großeltern betrogen Whatsapp-Betrug: Enkeltrick via Messengerdienst

Für den Enkeltrick nutzen Betrüger auch Messengerdienste: Man erhält Nachrichten auf Whatsapp, angeblich von der neuen Handynummer des Kindes, das vermeintlich in Geldnot ist.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Sofort Anzeige erstattet

Nie hätte Diana Rothfuchs gedacht, dass sie selbst auf so eine Masche reinfallen würde. Sofort haben die beiden Anzeige bei der Polizei erstattet, doch eine Aufklärung ist bei Anruf- und Whatsapp-Delikten schwierig, heißt es aus dem Polizeipräsidium Heilbronn, zumal die Kriminellen meist aus dem Ausland agieren, was die Ermittlungen zusätzlich erschwert.

"Ich hab mich richtig grün und blau geärgert. (...) Das gibt's einfach nicht! Wie bringt's jemand fertig, einen so zu linken!"

Verwandte direkt kontaktieren

In Heilbronn-Franken häufen sich Fälle, in denen Kriminelle mithilfe von Messengerdiensten Geld erbeuten wollen, so Yannick Zimmermann vom Polizeipräsidium Heilbronn. Er rät den Betroffenen, zunächst immer die Verwandten direkt zu kontaktieren, als die sich die Betrüger ausgeben.

Eltern oder Großeltern betrogen Whatsapp-Betrug: Enkeltrick via Messengerdienst

Für den Enkeltrick nutzen Betrüger auch Messengerdienste: Man erhält Nachrichten auf Whatsapp, angeblich von der neuen Handynummer des Kindes, das vermeintlich in Geldnot ist.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Ob am Telefon oder per Whatsapp Enkeltrick: So können Sie sich vor Betrug schützen

Besonders ältere Menschen werden häufig Opfer von Betrügern - sowohl über das Telefon als auch im Netz. Den Tätern fallen ständig neue Betrugsmaschen ein. Wir geben Tipps und Hinweise, wie Sie sich schützen können.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Baden-Württemberg

Betrugsmasche digital oder am Telefon Enkeltrick in BW: Betrüger versuchen es bei Vater von Finanzminister Bayaz

Immer wieder versuchen Betrüger mit dem Enkeltrick Geld von älteren Menschen zu erbeuten. Jetzt machte Baden-Württembergs Finanzminister Erfahrungen damit.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR