STAND

Auf der Zugstrecke von Wertheim (Main-Tauber-Kreis) nach Aschaffenburg soll ab dem Frühjahr ein zusätzlicher Triebwagen für weniger Ausfälle und Verspätungen sorgen. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft investiert dafür nach eigenen Angaben rund fünf Millionen Euro. Durch das neue Fahrzeug müssten zum Beispiel weniger Züge morgens gekuppelt werden, heißt es.

STAND
AUTOR/IN