Weihnachtsangebot bei Gärnterei Hachtel in Öhringen (Foto: SWR)

Hochsaison in Öhringer Gärtnerei

4.000 Weihnachtssterne warten auf Kundschaft

STAND

Hochsaison für Weihnachtssterne - in der Öhringer Gärtnerei Hachtel ist man bestens vorbereitet. Im Verkauf sind derzeit Tausende Pflanzen in unterschiedlichsten Ausführungen.

Eine der beliebtesten Zimmerpflanzen in dieser Jahreszeit ist der Weihnachtsstern. Bei "Blumen Hachtel" in Öhringen (Hohenlohekreis) stehen derzeit rund 4.000 Exemplare in sieben verschiedenen Größen in den Gewächshäusern. Und in einer Farbenpracht, die man nicht überall bekommt; sie reicht von Bordeaux über Dunkelrot und Rosa bis hin zu gelblichem und strahlendem Weiß. Ein durchschnittlich großer Weihnachtsstern kostet bei Hachtel rund 5 Euro, ein sehr großes Exemplar kann bis zu 23 Euro kosten.

So blüht der Weihnachtsstern auch im nächsten Winter

Gärtnermeister Ernst Hachtel hat noch einen Extratipp, wie man den Weihnachtsstern auch im kommenden Winter wieder in allen Farben erblühen lassen kann: Ab dem Frühjahr ins Freie stellen, lieber weniger, dafür aber öfter gießen und ab September in einen Raum stellen, der kein künstliches Licht hat. Nach ungefähr acht Wochen, wenn die Tage kürzer werden, sollten sich die Hochblätter des Weihnachtssternes wieder verfärben. Und: Bitte den Dünger für Blühpflanzen nicht vergessen.

Weihnachtsangebot bei Gärnterei Hachtel in Öhringen (Foto: SWR)
Über 4.000 Exemplare bei "Blumen Hachtel" in Öhringen Bild in Detailansicht öffnen
Auch ein Weihnachtsklassiker: Christrosen Bild in Detailansicht öffnen
Es müssen nicht immer Weihnachtssterne sein Bild in Detailansicht öffnen
Mit guter Pflege hält der Weihnachtsstern auch ein ganzes Jahr durch Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsangebot bei "Blumen Hachtel" in Öhringen Bild in Detailansicht öffnen
Beliebt in der Adventszeit: Weihnachststern Bild in Detailansicht öffnen
Auch Weihnachtsbäume sind im Angebot Bild in Detailansicht öffnen

Blumen für den Winterbalkon - Rebhuhnbeere und Stacheldraht

Wer im Winter seine Balkonkästen nicht nur mit Tannengrün abdecken möchte, dem empfiehlt Gärtnermeister Ernst Hachtel Rebhuhnbeeren und Stacheldraht gemeinsam in die Kästen zu pflanzen.

Weihnachtsangebot bei Gärnterei Hachtel in Öhringen (Foto: SWR)
Stacheldraht - bekannt auch als Silberdraht, Gitterkraut oder Geisterkraut - eignet sich gut für winterliche Blumenkästen

Die dunkelrote Rebhuhnbeere mit ihren sattgrünen Blättern und der silbrige Stacheldraht (bekannt auch als Silberdraht, Gitterkraut oder Geisterkraut) bilden ein faszinierendes Duo. Wichtig ist, an frostfreien Tagen zu gießen, damit die Pflanzen im Winter nicht vertrocknen. Dann können sie im Frühjahr an halbschattigen Standorten im Garten ausgepflanzt werden. Aber auch Erika ist als winterharte Pflanze in allerlei Farben nach wie vor äußerst beliebt, so der Experte.

Mehr zu Weihnachtsstern und Co.

5 Tipps Weihnachtssterne richtig pflegen

Der rote Stern leistet uns gerne Gesellschaft, denn er liebt die Wärme im winterlichen Wohnzimmer. Mit diesen Tipps haben Sie lange Freude an den Weihnachtssternen.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Wie blühen beide auch nächstes Jahr? Hilfe für Amaryllis und Weihnachtsstern

Viele der Winter-Trend-Pflanzen landen verblüht in der Tonne. Dabei lohnt es sich, ein bisschen Arbeit zu investieren damit beide erneut strahlen. Tipps dazu gibt es vom SWR1 Gärtner.

Einfach blumig Adventsstrauß mit Christrosen

Die Christrose ist die Blume des Advents. Zwischen Kiefernzweigen und Eukalyptus kommt sie besonders gut zur Geltung.

ARD-Buffet Das Erste

STAND
AUTOR/IN
SWR