Wasserspaß für die Kleinsten auf dem ehemaligen BUGA-Gelände in Heilbronn (Foto: SWR)

Filteranlage wegen Trockenheit überlastet

Wasserspielplatz Neckarbogen wegen Keimen trockengelegt

STAND

Der Zulauf zum Wasserspielplatz im Heilbronner Neckarbogen musste kurzfristig abgestellt werden. Die Keimbelastung im Wasser sei zu hoch, teilte die Stadt mit.

Die Stadt Heilbronn hat wegen zu hoher Keimbelastung den Wasserzulauf zum Wasserspielplatz im Heilbronner Neckarbogen abgestellt. Als Ursache nehmen die Verantwortlichen die lange Trockenheit und damit eine höhere Belastung von Keimen durch Vogelkot im Wasser an.

Weniger Wasser, dafür mehr Vogelkot

"Aus Gründen des Gesundheitsschutzes hat die Stadt Heilbronn den Wasserzulauf zum beliebten Wasserspielplatz am Floßhafensee im Neckarbogen abgestellt", heißt es in der entsprechenden Mitteilung der Stadt. Grund dafür sei, dass bei den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen eine Überschreitung der Grenzwerte in dem Wasser festgestellt wurde.

Mehr Vogelkot von Wasservögeln, dazu weniger Wasser aufgrund der Hitze und Trockenheit, haben nach Annahme des Grünflächenamtes Heilbronn dazu geführt, dass die Filteranlagen die Keime nicht mehr ausreichend aus dem Wasser filtern können. Man arbeite an einer Lösung. Wann das Wasser wieder läuft, ist noch unklar.

STAND
AUTOR/IN
SWR