STAND

Im Zentralen Impfzentrum in Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) sind am Sonntag die ersten Menschen gegen das Corona-Virus geimpft worden. Seit Montag sind auch mobile Teams unterwegs.

Am Sonntag haben um 16 Uhr die Impfungen im Zentralen Impfzentrum (ZiZ) in Rot am See begonnen. Bereits um 13 Uhr wurde in der Stuttgarter Liederhalle die erste Menschen in Baden-Württemberg geimpft. Voraussichtlich stehen am Anfang nur wenige tausend Impfdosen landesweit bereit, hieß es. Das Land kündigte aber, schnell nachliefern zu wollen. In Rot am See sind am Sonntag rund 900 Impfdosen angeliefert worden. Dort werden zunächst die über 80-Jährigen geimpft.

Drei Männer und eine Frau mit Masken an einem Tisch (Foto: SWR, Mathias Grimm)
Lagebesprechung des Deutschen Roten Kreuzes im ZIZ Rot am See Mathias Grimm

Rund 150 Impfungen pro Tag

Im ZiZ in Rot am See werden Menschen aus der gesamten Region Heilbronn-Franken geimpft. In diesem Einzugsgebiet mit den Kreisen Schwäbisch Hall, Hohenlohe, Main-Tauber und Kreis Heilbronn betrifft das rund 850.000 Einwohner.

Seit Montag ist geplant, rund 150 Impfungen pro Tag in Rot am See vorzunehmen, was immer mehr gesteigert werden soll - bis auf 1.500 Impfungen pro Tag. Zudem sind mobile Impfteams unterwegs. Sie besuchen vor allem Senioren- und Altenpflegeheime. Abhängig von den gelieferten Impfdosen werden bis zu fünf mobile Teams in Heilbronn-Franken unterwegs sein.

Ein Hinweisschild "Impfungen", dahinter ein leerer Raum mit medizinischer Ausstattung, ein Feuerlöscher (Foto: SWR, Mathias Grimm)
Kurz vor dem Start am Sonntag waren die Impfräume noch leer Mathias Grimm

Viele Kreisimpfzentren einsatzbereit

Die Kreisimpfzentren sollen am 15. Januar starten. In Öhringen (Hohenlohekreis) sei man bereit, sagte der Landrat des Hohenlohekreises, Matthias Neth (CDU), dem SWR. Ob weiße Trennwände, blaue Liegen oder dunkler Kunststoffboden, tagelang haben die ehrenamtlichen Helfer rund um Kreisbrandmeister Torsten Rönisch gearbeitet, um die Hohenlohe Sporthalle einsatzbereit zu bekommen.

Einbahnstraße um Kontakte zu vermeiden

Alles soll dann reibungslos im Einbahnstraßenverkehr ablaufen - barrierefrei. Hohe Hygienestandards müssen gewährleistet sein und auch die Luftzirkulation in der Sporthalle spielt eine wichtige Rolle. Mit dabei sind auch Helfer des THW Pfedelbach (Hohenlohekreis) und eines Messebauunternehmens aus Bretzfeld-Schwabbach (Hohenlohekreis).

Über 150 Kräfte werden in Öhringen gebraucht, um das Kreisimpfzentrum in einem Drei-Schicht-Betrieb am Laufen zu halten. Was jetzt noch fehlt ist ausreichend Impfstoff.

Impfstoff ist bundesweit verfügbar

Im Kreis Heilbronn steht das Impfzentrum in Ilsfeld. "Wir werden am 15. Januar startklar sein", sagte der Sprecher des Landratsamts, Manfred Körner, dem SWR. Noch sei allerdings unklar, wann genau und wie viel Impfstoff in Ilsfeld ankommen werde. Prinzipiell sollen an den Kreisimpfzentren bis zu 800 Menschen täglich geimpft werden, ob das klappt, hängt vor allem davon ab, ob genügend Vakzin zur Verfügung steht. In der Stadt Heilbronn steht das Impfzentrum im Stadtteil Horkheim. Auch dort wartet man gespannt auf Mitte Januar.

Corona: Kreisimpfzentrum im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aufgebaut (Foto: SWR, SWR)
Corona: Kreisimpfzentrum im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aufgebaut SWR

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Erste Dosis in Stuttgart verabreicht Corona-Impfungen in Baden-Württemberg gestartet

Der Startschuss ist gefallen: Elf Monate nach Bekanntwerden der ersten Corona-Infektion in Deutschland ist am Sonntagmittag die erste Person in Baden-Württemberg geimpft worden. Eine Pflegerin aus Stuttgart hat die erste Dosis bekommen.  mehr...

Wer kann sich ab wann, wo und wie impfen lassen? Corona-Impfungen in Baden-Württemberg: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Egal, ob in Messen oder Konzerthallen - im ganzen Land sind die großen Corona-Impfzentren gestartet. Doch wer kann sich ab wann und an welchem Ort impfen lassen? Und was ist über den Impfstoff bekannt?  mehr...

Rot am See

Aufruf des Landratsamtes war erfolgreich Hunderte freiwillige Helfer für Impfzentren in Rot am See und Wolpertshausen

Für die Impfzentren in Rot am See und Wolpertshausen im Kreis Schwäbisch Hall haben sich bereits hunderte freiwillige Helfer gemeldet, teilt das Landratsamt mit.  mehr...

Heilbronn

Messe-Technik als unkomplizierte Lösung in der Stauwehrhalle Corona: Kreisimpfzentrum im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aufgebaut

In der Stauwehrhalle im Heilbronner Stadtteil Horkheim wird aktuell das Kreisimpfzentrum aufgebaut. Mithilfe von Messebauteilen entstehen hier mehrere Kabinen. EDV-Technik und weiteres Zubehör folgen.  mehr...

Heilbronn

Updates rund um die Pandemie in Heilbronn-Franken Corona-Blog: Inzidenzwert des Hohenlohekreises unter 50

Auch die Region Heilbronn-Franken ist stark betroffen von der Coronavirus-Pandemie. Neue Entwicklungen und wie die Menschen in der Region mit der Situation umgehen, erfahren Sie im Corona-Blog des SWR Studios Heilbronn.  mehr...

STAND
AUTOR/IN