STAND

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Privaten Energiewirtschaft im Land zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen. An dem Warnstreik unmittelbar vor der 4. Verhandlungsrunde in der privaten Energiewirtschaft im Land nehmen auch Belegschaftsmitglieder des EnBW Heizkraftwerkes in Heilbronn teil. Auch die Heilbronner ZEAG und die Tochtergesellschaft Netzgesellschaft Heilbronn-Franken sind betroffen. Wie es heißt, läuft der Warnstreik als stay@home-Aktion. Vor Ort sind nur kleine Delegationen der Streikenden unter strikter Einhaltung der AHA-Regeln. Verdi fordert 5 Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber haben zuletzt 2 Prozent angeboten.

STAND
AUTOR/IN