Haushaltswarengeschäft Seifen Reinhardt in Heilbronn (Foto: SWR, Christoph Schöneberger)

So lässt sich auch Energie sparen

Hohe Gaspreise im Winter: Wärmflaschen sind Verkaufsschlager

STAND

Im Heilbronner Haushaltswarengeschäft "Seifen Reinhardt" laufen die Kundinnen und Kunden Sturm auf Wärmflaschen. Aber auch andere Artikel sind vor dem Winter sehr begehrt.

Im Haushaltswarengeschäft "Seifen Reinhardt" in Heilbronn stellt Geschäftsführerin Angelika Reinhardt fest, dass die Nachfrage nach Wärmflaschen derzeit so groß ist wie vielleicht noch nie zu dieser Zeit im Jahr. Die Kundinnen und Kunden befürchteten, dass zum Heizen kein Gas mehr da ist oder dass sie beim Gas-Sparen in der Wohnung frieren müssen. Angelika Reinhardt ist seit 2018 Geschäftsführerin und führt den Laden in der vierten Generation fort.

Teilweise Probleme mit Nachschub

Auch Wärmflaschen aus Kupfer oder Zink seien seit zwei Jahren begehrt, hier sei die Ware derzeit komplett ausverkauft und es mangele gerade auch an Nachschub, so Reinhardt. Die Wärmflaschen kommen unter anderem vom Großhändler oder von einem Unternehmen aus Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg).

Geschäftsführerin Angelika Reinhardt vor der beliebten Ware.  (Foto: SWR)
Geschäftsführerin Angelika Reinhardt vor der beliebten Ware.

Auch beliebt: Thermometer und Einmachgläser

Außerdem sind aktuell Thermometer sehr gefragt. Damit prüfen die Menschen, wie warm es in den Zimmern wirklich ist, wie kalt man unbenutzte Räume diesen Winter werden lassen kann, ohne etwa Schimmel befürchten zu müssen. Auch Hygrometer sind beliebt, um die Luftfeuchtigkeit zu testen. Dazu würden Leute derzeit viel einmachen, so Angelika Reinhardt, und dafür Einmachgläser kaufen. Vereinzelt haben ihr Kundinnen und Kunden anvertraut, sie sorgen sich, dass im Falle eines Blackouts die Tiefkühltruhe nicht mehr läuft und die Vorräte darin dann nicht mehr zu gebrauchen sind. Eingemachtes ist ohne Strom jahrelang haltbar.

Auch beliebt: Thermo- und Hygrometer (Foto: SWR, Christoph Schöneberger)
Auch beliebt: Thermo- und Hygrometer Christoph Schöneberger

Nicht alle Kundinnen und Kunden auf Wärmflaschen-Jagd

Eine Kundin hatte prompt während des kurzen SWR-Besuchs eine Wärmflasche im Warenkorb. Die sei für ihr Wohmobil, zu Hause schwöre sie auf ihr Körnerkissen. Andere Kundinnen meinten auf Nachfrage, eine Wärmflasche hätten sie bereits, gerade werde nur gestöbert.

Ware wurde im Einkauf teilweise deutlich teurer

Geschäftsführerin Angelika Reinhardt spürt bei der Bestellung der Waren, dass diese teilweise deutlich teurer wurden, Backformen etwa seien 10 Euro teurer geworden. Für ihr Team heißt das vor allem eines: regelmäßig die Preise umzeichnen.

Als Unternehmerin kaum Sorgen vor dem Winter

Mit Blick auf den Winter ist sie aus Unternehmerinnen-Sicht optimistisch gestimmt. Das Geschäft wird mit Gas beheizt, deshalb hofft sie, dass es drinnen auch warm bleibt, ansonsten ist sie guter Dinge. Die Nachfrage bleibt weiter groß - dass Kundinnen und Kunden derzeit wegen der Inflation weniger bei ihnen einkaufen, kann sie nicht wirklich feststellen. Außerdem sorgt die moderne Werbung über die sozialen Medien weiterhin für großes Interesse am nostalgischen Haushaltswarengeschäft.

Mehr zur kälteren Jahreszeit

Mieter und Eigentümer aufgepasst So könnt ihr bei den Heizkosten sparen!

Heizung an, aber bitte sparsam – für die Umwelt und vor allem auch für den eigenen Geldbeutel. Mit diesen Tipps kann jeder sofort Heizkosten sparen, ohne das ganze Haus dafür umbauen zu müssen.  mehr...

Abwehrkräfte stärken, Erkältungssymptome lindern Hausmittel gegen Husten, Halsschmerzen & Co.

Draußen ist es nass und kalt! Jetzt ist es wichtig das Immunsystem zu stärken und bei Erkältungen Symptome schnell zu lindern. Hierbei helfen Ihnen unsere einfachen Hausmittel!  mehr...

Runter von der Couch Trainingstipps für Herbst und Winter

Ungünstige Trainingsbedingungen: Draußen ist es ungemütlich kalt, nass und dunkel. Aber das sei kein Grund, um auf der Couch liegen zu bleiben, meint der SWR1 Fitmacher Boris Burgmer.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR