Im Fall des mutmaßlich von seiner Ehefrau getöteten 89-Jährigen aus Frankenthal gibt es neue Details zum Motiv der Tat (Foto: IMAGO, IMAGO / Fotostand)

Gewehre, Revolver und Schreckschusswaffen

Wüstenrot: Zwei verletzte Polizisten bei Waffenfund

STAND

Als die Polizei in einem Firmengebäude in Wüstenrot Waffen findet, kommt der mutmaßliche Besitzer auf einmal dazu. Bei der Festnahme wird er handgreiflich, Beamte werden verletzt.

Bei einem 30-jährigen Mann aus Wüstenrot-Neuhütten (Kreis Heilbronn) hat die Polizei mehrere Gewehre, einen Revolver und Schreckschusswaffen gefunden. Laut Pressemitteilung vom Freitag hatte die Polizei den Mann im Verdacht, illegal Waffen zu besitzen und hatte eine Durchsuchung durchgeführt.

Bei der Durchsuchung in dem Firmengebäude am Montag fand die Polizei zunächst einen Revolver und mehrere Magazine ohne Munition, heißt es. Dann sei der Mann dazu gekommen. Er habe sich versteckt, als er die Ermittler erblickte und sei geflüchtet, um sich der Kontrolle zu entziehen. Die Polizei konnte den Mann aber kurz darauf ausmachen.

Zwei verletzte Beamte bei der Festnahme

Bei der Festnahme widersetzte sich der Flüchtige und schlug einer Beamtin mit der Faust ins Gesicht, so der Bericht. Die Polizistin und ein weiterer Polizist wurden durch den Widerstand des Mannes leicht verletzt. Später bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes fand die Polizei demnach mehrere Gewehre und Schreckschusswaffen. Die Waffen wurden beschlagnahmt, der Mann kam nach der Durchsuchung wieder auf freien Fuß. Er muss mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Mehr zum Thema Waffen

Heilbronn

Schüsse und Feuer bei Hausdurchsuchung Polizei zum SEK-Einsatz in Boxberg-Bobstadt: Waffenkammern und haufenweise Munition

Die Ermittler haben am Donnerstag Einzelheiten zu dem spektakulären SEK-Einsatz am Mittwoch in Boxberg-Bobstadt bekanntgegeben. Unter anderem wurden Waffenkammern entdeckt.

Todesschuss am Filmset Alec Baldwin soll wegen fahrlässiger Tötung angeklagt werden

Im Oktober 2021 kam eine Kamerafrau bei einem Dreh durch einen Schuss ums Leben. Abgefeuert hatte Alec Baldwin. Der beteuerte zwar stets seine Unschuld, soll aber jetzt angeklagt werden.

MOVE SWR3

Tübingen

Streit unter Nachbarn Mann in Tübingen soll mit Pistole geschossen haben

Ein Mann mit Pistole hat in einem Tübinger Wohngebiet für Aufsehen gesorgt. Der 61-Jährige soll seine Nachbarn mit der Waffe bedroht und auch geschossen haben. Verletzt wurde niemand.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR