STAND

Wegen einer Verfolgungsjagd hat die Polizei die Autobahn 6 zwischen dem Weinsberger Kreuz und Sinsheim am Mittwochmorgen kurzzeitig gesperrt. Vier Polizisten wurden verletzt.

Zeugen hatten einen Autofahrer gemeldet, der auf der A81 bei Stuttgart-Zuffenhausen ohne Licht und mit hoher Geschwindigkeit teilweise auf dem Standstreifen überholte.

Laut Zeugen fuhr der als Drogenkonsument polizeibekannte Mann aus den Niederlanden "wie ein Verrückter", berichtet die Polizei.

Polizistin wurde gebissen

Die Polizei nahm zwischen dem Weinsberger Kreuz (Kreis Heilbronn) bis zur A6-Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg (Rhein-Neckar-Kreis) die Verfolgung des Mannes auf, sagte Polizeisprecher Rainer Köller dem SWR-Studio Heilbronn:

"Zwei Streifen der Neckarsulmer Polizei konnten ihn stoppen. Weil der Mann sein Auto quer auf die Fahrbahn stellte, musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden."

Rainer Köller, Heilbronner Polizeisprecher

Der Fahrer konnte überwältigt und festgenommen werden. Dabei leistete er allerdings so heftigen Widerstand, dass vier Polizeibeamte verletzt und teilweise ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Unter anderem biss der Mann eine Polizistin, so dass sie stark blutete. Die Sperrung der Autobahn konnte wenig später wieder aufgehoben werden.

STAND
AUTOR/IN