Heilbronn-Franken

VCD-Regionalverband: Gemischte Gefühle zum 9-Euro-Ticket

STAND

Der Regionalverband des Verkehrsclub Deutschland (VCD) begrüßt das von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte 9-Euro-Ticket für den Nah- und Regionalverkehr. Es sei ein interessanter Test, so der regionale VCD-Vorstandssprecher Hans-Martin Sauter aus Neuenstadt am Kocher (Kreis Heilbronn). Für ihn stelle sich aber die Frage, wie drei Monate lang deutlich mehr Fahrgäste transportiert werden können - kapazitätsmäßig vor allem in den touristischen Ecken und in den Hauptverkehrszeiten. "Ich höre von Verkehrsunternehmen unterschiedlicher Art bis zu Busunternehmen, dass die richtig Bammel haben und nicht so richtig wissen, was da auf sie zukommt und ob dann nicht nachher der Schuss nach hinten losgeht", so Sauter. Alltag sei, dass Züge ausfallen, Busse etwa am Wochenende nicht fahren. Daher sei die Frage, ob die gut gemeinte Werbung für den ÖPNV nicht nach hinten losgehe, wenn man als Fahrgast negative Erfahrungen mache. Das preiswerte Monatsticket soll von Juni bis August erhältlich sein.

STAND
AUTOR/IN