STAND
Bioland Gärtnerei Umbach in Heilbronn. (Foto: SWR, Jürgen Härpfer)
Die Bioland Gärtnerei Umbach gibt Tipps für den heimischen Garten. Und trotz der Abkühlung die uns bevorsteht, ist da schon für jeden grünen Daumen etwas dabei, was auch jetzt schon den Garten schmücken kann und die Nächte ohne Probleme übersteht. Jürgen Härpfer
Die Kräutertheke im Eingangsbereich der Gärtnerei. Winterharte Kräuter wie Thymian, Salbei, Lavendel oder Rosmarin zum Beispiel überstehen auch die kommenden, kühlen Nächte. Jürgen Härpfer
Frühjahrsblüher, wie die hier zu sehenden Hornveilchen können in Töpfen auch jetzt schon beispielsweise den Balkon schmücken. Jürgen Härpfer
Zucchinis sollten jetzt noch im Gewächshaus gehalten oder erst später in den Garten gesetzt werden. Die aktuell noch kühlen Nächte würden die Pflanzen sonst nicht überstehen. Jürgen Härpfer
Goji-Beeren: Der Geheimtipp von Klaus Umbach, dem Geschäftsführer der Gärtnerei. Sie zählen zu den sogenannten "Superfoods" und stärken das Immunsystem aus dem heimischen Garten heraus. Jürgen Härpfer
In der Bioland Gärtnerei Umbach blüht es schon kräftig. Leider mussten Anfang des Jahres aufgrund der geschlossenen Blumenläden und der damit geringeren Nachfrage, viele Pflanzen entsorgt werden, die verblüht waren. Entsprechend ausgedünnt ist das aktuelle Sortiment. Wer noch etwas Buntes für den Garten sucht, sollte daher nicht all zu lange warten. Jürgen Härpfer
Steinbrech, wie der Name schon sagt, wächst in der Natur auch in engen Felsspalten und im Gebirge. Entsprechend robust ist die Pflanze und muss nicht zwingend auf einer Wiese oder im Beet gepflanzt werden. Auch eine tolle Ergänzung für Steingärten oder solche Elemente. Jürgen Härpfer
Auch Mannsschild zählt zu den Frühjahrsblühern und kann bereits jetzt gepflanzt werden. Die nächsten zwei bis drei Monate sollte man daran auf jeden Fall Freude haben. Jürgen Härpfer
STAND
AUTOR/IN