Ein Fan der TSG 1899 Hoffenheim wirft vor dem Spiel Müll in einen Mülleimer. In der PreZero Arena wird ab sofort der Müll in verschiedenen Tonnen getrennt. (Foto: dpa Bildfunk, Tom Weller)

Rund 3,6 Tonnen Abfall pro Spieltag in Sinsheim

Bundesligist Hoffenheim will Müll im Stadion wiederverwerten

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dambach

Die TSG 1899 Hoffenheim hat vor dem Spiel gegen RB Leipzig ein Abfalltrennsystem rund um das Stadion in Sinsheim gestartet. Die Neckarsulmer Schwarz-Gruppe ist daran beteiligt.

Der Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim will mithilfe seines Nachhaltigkeitspartners und Sponsors PreZero das erste "Zero Waste Stadion Deutschlands" werden, also das erste ohne Müll. Durch das Trennsystem sollen Abfälle, die nicht vermieden werden können, wiederverwertet werden.

PreZero ist Teil der Schwarz-Gruppe in Neckarsulm (Kreis Heilbronn), zu der Lidl und Kaufland gehören. Der Umweltdienstleister ist international im Abfall- und Recyclingmanagement tätig. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 30.000 Mitarbeiter an 475 Standorten. Es ist Namensgeber des Stadions der TSG.

"Wir werden das Vorhaben bewusst unabhängig zertifizieren lassen. Dadurch schaffen wir ein absolutes Leuchtturmprojekt für die Bundesliga und darüber hinaus."

Große Mengen Müll nach Heimspielen

Nach einem Heimspieltag seien im ausverkauften Stadion in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) jeweils gut 3,6 Tonnen Abfälle angefallen, heißt es. Bis zum nächsten Frühjahr sollen 90 Prozent des Abfalls vermieden oder wiederverwertet werden.

Mehrweg statt Einweg

Hoffenheim hat sich dem Thema Nachhaltigkeit, das auch Bestandteil der Lizenzkriterien der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist, schon seit einigen Jahren verschrieben. Die TSG hat zur Kompensation des CO2-Ausstoßes nach eigenen Angaben bereits über 23.000 Bäume in Uganda gepflanzt und spart jährlich eine halbe Million an Einwegbechern durch Mehrweg ein.

Mehr zum Thema 1899 Hoffenheim

Hoffenheim, Stuttgart, Mainz, Freiburg

SWR Sport | 21:45 Uhr SWR Sport mit Thomas Hitzlsperger

SWR Sport an diesem Sonntag (13.11.2022) mit dem ARD-WM-Experten und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Mehr zu Müllverwertung

Baden-Württemberg

Das Gold der Restmülltonne Potential im Müll - bessere Trennung für mehr Energie in BW

In Baden-Württemberg landen zu viele Wertstoffe im Restmüll. Zwei Drittel könnten verwertet werden, so Umweltstaatssekretär Baumann (Grüne) bei der Vorstellung der aktuellen Abfallbilanz.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Freiburg

Abfallbilanz 2021 Freiburg Spitzenreiter bei Müllvermeidung

Die Menschen in Freiburg produzieren weniger Müll als die Bewohner anderer Großstädte in Baden-Württemberg und trennen besonders gut. Das zeigt die Abfallbilanz für das Jahr 2021.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Lampertheim

Tonne bleibt stehen, wenn falsch getrennt wird Kreis Bergstraße vergibt rote Karte für Falschtrenner

Auch im Kreis Bergstraße nehmen es einige Menschen nicht allzu genau mit der Mülltrennung. Deshalb greift der Kreis jetzt durch. Wer falsch trennt, bekommt die Tonne nicht geleert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dambach