STAND

Am Wochenende hat es in Heilbronn-Franken mehrere schwere Unfälle gegeben: Ein Mensch starb bei Neudenau, drei Kinder wurden bei Gerabronn schwer verletzt. Auch ein Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, war eine 57-jährige Autofahrerin am Samstag am Ortsausgang von Neudenau-Herbolzheim (Kreis Heilbronn) mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Ursache ist noch unklar. Dabei krachte sie in das Auto eines 59 Jahre alten Mannes. Er und seine Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Er kam per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus und erlag dort später seinen schweren Verletzungen. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt. Auch die mutmaßliche Unfallverursacherin kam ins Krankenhaus.

Völlig demolierter Prosche nach Unfall bei Neudenau-Herbolzheim (Kreis Heilbronn): Ein Mann wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb  (Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24)
Bei einem Unfall bei Neudenau-Herbolzheim (Kreis Heilbronn) wurde ein Mann so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb Julian Buchner / Einsatz-Report24

Drei Kinder bei Gerabronn schwer verletzt

Bei einem Unfall bei Gerabronn (Kreis Schwäbisch Hall) sind am Samstagabend vier Menschen schwer verletzt worden - darunter drei Kinder im Alter von 1, 11 und 13 Jahren. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war ein Autofahrer in Richtung Ilshofen-Leofels (Kreis Schwäbisch Hall) unterwegs, als er in einer Linkskurve von der Straße abkam, gegensteuerte und auf die die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Auto, einem Mercedes-Benz-Oldtimer, zusammen. Die Insassen, ein 39-jähriger Mann und seine drei Söhne, mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Im Einsatz waren unter anderem drei Rettungshubschrauber. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Kaputtes Unfallauto: Bei einem Unfall bei Gerabronn (Kreis Heilbronn) werden mehrere Menschen schwer verletzt (Foto: onw-images / Marvin Koss)
Bei einem Unfall bei Gerabronn (Kreis Heilbronn) werden mehrere Menschen schwer verletzt onw-images / Marvin Koss

Motorradfahrer gerät auf Gegenfahrbahn

Ebenfalls am Samstag erlitt ein 20-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen bei einem Unfall: Er war, wie die Polizei mitteilte, auf der Landstraße zwischen Untergruppenbach-Vorhof und Untergruppenbach-Unterheinriet (Kreis Heilbronn) von der Fahrbahn abgekommen und in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß der 20-Jährige mit einem Auto zusammen. Die Insassen kamen glimpflich davon: Lediglich die Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

STAND
AUTOR/IN