Tankstelle Klemm in Eberstadt (Kreis Heilbronn) mit Absperrbändern (Foto: SWR)

Motorschäden befürchtet

Tankstelle in Eberstadt warnt Sprit-Kunden nach Befüllungspanne

STAND

Eine Tankstelle in Eberstadt (Kreis Heilbronn) sucht betroffene Kunden: Der Zusatzstoff Adblue wurde versehentlich in ihre Treibstofftanks gefüllt und das kann Fahrzeuge schädigen.

Bereits am Montag hatte sich der folgenreiche Zwischenfall ereignet, seither ist die Freie Tankstelle Klemm im Ausnahmezustand: Ein Spediteur hatte den Zusatzstoff Adblue geliefert und falsch eingefüllt. Die Folge: Die unterirdischen, mit Kraftstoff befüllten Tanks wurden mit Adblue verunreinigt. Adblue ist ein Zusatzstoff für Diesel-Fahrzeuge, der für die Abgas-Nachbehandlung wichtig ist.

Entwarnung für Diesel-Fahrer

Kunden tankten den nicht reinen Kraftstoff, bis der Fehler bemerkt und die Tankstelle gesperrt wurde. In einem Facebook-Post rief der Tankstellen-Betreiber geschädigte Kunden auf, sich zu melden. Außerdem habe man sofort die Videoüberwachung ausgewertet, um Autofahrer anhand der Kennzeichen zu ermitteln und benachrichtigen zu können, bestätigte die Tankstellen-Betreiberin Heike Wierk-Klemm auf SWR-Nachfrage. Für Diesel-Kunden gab die Betreiber-Familie bereits Entwarnung, diese seien nicht betroffen.

Totalschäden möglich

Für alle anderen Autofahrer besteht mutmaßlich ein gewisses Risiko, dass durch den verunreinigten Kraftstoff Schäden entstehen. Auch Totalschäden seien denkbar, hieß es.

"Es haben sich schon sehr viele Kunden bei uns gemeldet."

Wer am vergangen Montag vor 8 Uhr an einer der zwölf Zapfsäulen sein Auto getankt hatte, sei nicht betroffen, so die Tankstellen-Betreiber weiter. Die Verunreinigung in den Kraftstoff-Tanks werde genau ermittelt und dann beseitigt, heißt es. Auch ein Gutachter war vor Ort.

Wohl größere Schadenssumme

Mögliche Fahrzeug-Schäden müsse die Versicherung des Spediteurs regulieren, so die Auskunft von Familie Klemm. Die entstandenen Umsatzeinbußen durch die Sperrung der Tankstelle dürften wohl auch einen höheren Betrag ausmachen.

STAND
AUTOR/IN