Südwestmetall (Foto: Südwestmetall)

Weihnachtsempfang der Arbeitgeber in Heilbronn

Südwestmetall: "Tarifvertrag löst keine Jubelstürme aus"

STAND

Die aktuelle Tarifeinigung in der Metall- und Elektroindustrie belaste besonders mittelständische Unternehmen, heißt es von Südwestmetall.

Der kürzlich geschlossene Tarifvertrag in der Metall- und Elektroindustrie hat keine Jubelstürme bei den Arbeitgebern ausgelöst, sagte Hans-Jörg Vollert, Vorstandsvorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe Heilbronn/Region Franken, dem SWR Studio Heilbronn. Im Rahmen des Weihnachtsempfangs der Arbeitgeberverbände am Montagabend in Heilbronn sagte er, dass der Flächentarifvertrag viele mittelständische Unternehmen vor Herausforderungen stelle. Denn diese Unternehmen würden nicht so gut verdienen wie die großen Automobilhersteller.

"Wir haben mit dem Abschluss den Einstieg in die automatische Differenzierung speziell für den Mittelstand geschafft. Aber ich gebe offen zu, hier habe ich mir mehr erwartet."

Ergebnis nach mehrwöchigen Warnstreiks

Um den Flächentarif dauerhaft erhalten zu können, müssten zukünftig noch bessere Lösungen für den Mittelstand gefunden werden, so Vollert weiter.

Im kürzlich geschlossenen Tarifvertrag haben sich die Gewerkschaft IG Metall und Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie nach mehrwöchigen Warnstreiks auf ein deutliches Lohnplus von insgesamt 8,5 Prozent geeinigt. Zudem erhalten Beschäftigte eine Einmalzahlung von insgesamt 3.000 Euro.

Mehr zum Thema

Neckarsulm

Einigung im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie Tarifabschluss: Metaller aus der Region zufrieden mit Lohn-Plus

Im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie haben sich Arbeitgeber und IG Metall geeinigt. Es gibt ein ein Lohn-Plus von mehr als acht Prozent und eine Sonderzahlung.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Neckarsulm

Tausende Streikende in Neckarsulm IG Metall: Erneut Warnstreik auch bei Audi

Im Streit um bessere Bedingungen hat die IG Metall Heilbronn-Neckarsulm am Dienstag wieder zum Warnstreik in Neckarsulm aufgerufen. Tausende Audi-Mitarbeitende sind gekommen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Tauberbischofsheim

IG Metall: Warnstreik bei Magna in Assamstadt Arbeitgeberseite: "Zusätzliche Kosten sind Gift für Unternehmen"

Bei den Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft IG Metall und dem Arbeitgeberverband ist keine Einigung in Sicht. Am Mittwoch wurde bei Magna in Assamstadt gestreikt.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

STAND
AUTOR/IN
SWR