STAND

In Heilbronn-Franken hat das Sturmtief "Sabine" Schäden hinterlassen. Unterricht fand teilweise auf Sparflamme statt, Kindergärten richteten Notgruppen ein.

Dauer

Der Raum Crailsheim kam nach dem angekündigten Orkan "Sabine" bisher glimpflich davon. Die Stadt hatte Eltern freigestellt, ihre Kinder zur Schule oder in den Kindergarten zu schicken.

Unterricht fand vielerorts auf Sparflamme statt, wie der Rektor der Realschule am Karlsberg (RAK) in Crailsheim dem SWR sagte. Viele Schüler seien nicht gekommen, Klassen wurden zusammengefasst und gemeinsam unterrichtet. In einigen Kindergärten gab es teils sehr kleine Gruppen.

In einem Kindergarten in Schwäbisch Hall-Hessental wurde das Dach von einem umstürzenden Baum beschädigt (Foto: SWR)
In einem Kindergarten in Schwäbisch Hall-Hessental wurde das Dach von einem umstürzenden Baum beschädigt

Berufsschule musste geräumt werden

Die Berufsschule in Schwäbisch Hall musste wegen des Sturms evakuiert werden. Das Dach des Schulzentrums wurde stark beschädigt, die Schüler mussten das Gebäude verlassen.

In einem Kindergarten in Schwäbisch Hall-Hessental stürzte ein Baum auf das Dach des Gebäudes und beschädigte dieses wohl leicht. Zwei Gruppen wurden geschlossen, eine Notgruppe wurde eingerichtet, so ein betroffener Vater.

Leere Realschule am Karlsberg in Crailsheim (Foto: SWR)
Realschule am Karlsberg in Crailsheim - hier fand Unterricht auf Sparflamme statt, Klassen wurden zusammengelegt

Forstministerium warnt vor Gefahren nach Sturm im Wald

Auch in den Wäldern der Region zeigen sich die Auswirkungen des Sturmtiefs: Laut Landesforstministerium sollen Waldgebiete vorerst gemieden werden. Landesweit besteht in den Wäldern aktuell ein extrem hohes Risiko durch umstürzende Bäume und herabbrechende Äste oder Baumkronen. Wer jetzt die Wälder betrete, begebe sich in Lebensgefahr, heißt es.

In Untergruppenbach (Kreis Heilbronn) hat der Sturm auf einer Baustelle gewütet (Foto: SWR)
In Untergruppenbach (Kreis Heilbronn) hat der Sturm auf einer Baustelle gewütet

Waldschäden und Windbruch

Auch beim Befahren von Straßen, die durch Waldstücke oder entlang von Wäldern führen, ist besondere Vorsicht angezeigt so das Forstministerium. Mit Blick auf die momentanen Windgeschwindigkeiten sei mindestens mit lokalen Waldschäden durch Windbruch zu rechnen.

Auch der Gaildorfer Pferdemarkt ist sturmgebeutelt. Auf dem Gelände am Schlossgarten wurde ein Zelt umgeweht. Ansonsten war dort die Lage ruhig. Der Festumzug fand trotz des Sturmtiefs wie geplant am Nachmittag statt.

Kutsche beim Umzug auf Pferdemarkt in Gaildorf (Foto: SWR, Harald Holz)
Kutsche beim Umzug auf dem Pferdemarkt in Gaildorf - schwierige Bedingungen herrschen wegen des Sturms Harald Holz

"Sabine" fegt über Heilbronn-Franken hinweg Sturm bläst Lkw um: A81 nach Bergungsarbeiten wieder frei

Polizei und Feuerwehr waren seit dem Montagmorgen wegen des schweren Sturms in der Region Heilbronn-Franken im Dauereinsatz. Es kam und kommt zu Verkehrsbehinderungen. Auf der A81 bei Widdern (Kreis Heilbronn) war am Vormittag ein Lkw umgestürzt.  mehr...

Sturm fegte übers Land hinweg Live-Ticker zum Nachlesen - Orkan "Sabine" in Baden-Württemberg

Orkantief "Sabine" ist über Baden-Württemberg hinweggezogen. Flug-, Bahn- und Straßenverkehr waren teils massiv gestört. Windböen deckten Dächer von Kindergärten und Schulen ab.  mehr...

STAND
AUTOR/IN