STAND

In Gerabronn (Kreis Schwäbisch Hall) sind am Freitagmorgen mehrere Schüler und eine Lehrerin bei einem Stromschlag verletzt worden.

An einer Schule in der Jahnstraße stand eine Metalltür am Haupteingang unter Spannung. 29 Menschen bekamen einen Stromschlag ab. Die meisten blieben unverletzt. Drei Schüler im Alter von 13 bis 17 Jahren wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eine Lehrerin stürzte und verletzte sich dabei so, dass auch sie ins Krankenhaus musste.

Ermittlungen dauern an

Die Polizei geht momentan davon aus, dass ein kaputtes Elektrokabel zur Außenbeleuchtung die Ursache war. Der Strom wurde abgeschaltet und die Tür abgesichert. Die Ermittlungen dauern an.

STAND
AUTOR/IN